menu

Vivo Nex 2 im Video: So funktioniert das Handy mit den zwei Screens

Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Mitte Dezember wurde mit dem Vivo Nex 2 ein sehr ungewöhnliches Smartphone vorgestellt, das einen zweiten Screen auf der Rückseite besitzt. Wie das verrückte Handy in der Praxis funktioniert, zeigt nun erstmals ein Video.

Der YouTuber Frankie Tech ist extra nach China gereist, um sich ein brandneues Exemplar des auch unter dem Namen Vivo Nex Dual Display Edition bekannten Smartphones anzusehen. In dem Clip kann erstmals der zweite Screen des Handys in Aktion begutachtet werden, der im Alltag anscheinend vor allem als Selfie-Mirror gedacht ist. Wenn man in der Kamera-App des Vivo Nex 2 also die Frontkamera aktiviert, ruft das Handy den Nutzer automatisch dazu auf, das Gerät zu drehen und den zweiten Screen auf der Rückseite als Spiegel zu benutzen.

Was macht man mit zwei Bildschirmen?

Der zweite Bildschirm auf der Rückseite des Vivo Nex Dual Display Edition ist mit 5,49 Zoll natürlich etwas kleiner als der nahezu randlose Hauptscreen auf der Front mit 6,4 Zoll. Dafür finden sich hinten neben dem zweiten Screen auch noch die Kameras, Sensoren und der sogenannte Lunar Ring mit LEDs.

Wie robust ein solches Smartphone mit zwei Screens ist und welche weiteren Funktionen der Zusatzbildschirm neben dem Selfie-Spiegel im Alltag noch ermöglicht, wird in dem Video von Frankie Tech leider nicht ganz klar. Eines dürfte jedoch feststehen: Mit einem normalen Case kann man das Vivo Nex 2 ohne Einbußen wohl kaum vor Kratzern schützen!

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben