News

Vor iPhone 7-Event: Apple führt neue iCloud-Option ein

Apple erweitert den Speicher der iCloud.
Apple erweitert den Speicher der iCloud. (©picture alliance / dpa 2016)

Eine Woche vor der iPhone 7-Keynote hat Apple eine weitere Speicheroption für die iCloud eingeführt. Ein Hinweis auf ein iPhone 7 mit 256 GB internem Speicher und besserer Kamera?

Apple hat am Dienstag still und heimlich eine weitere Speicheroption für seinen Dienst iCloud eingeführt. Wie MacRumors berichtet, gibt es jetzt eine neue Top-Variante mit 2 Terabyte. In den USA liegt der monatliche Preis dafür bei 19,99 US-Dollar, in Kanada bei 25,99 kanadischen Dollar und in Mexiko bei 349 Pesos. Wann und ob die 2-TB-Option auch in Deutschland eingeführt wird, ist noch nicht klar.

Neue iCloud-Option: Hinweis auf bessere iPhone 7-Kamera?

Die neue iCloud-Speicheroption befeuert natürlich auch Gerüchte, dass das iPhone 7 beziehungsweise iPhone 7 Plus eine bessere Kamera und mehr internen Speicher bekommen könnte. Eine Rückkamera mit mehr Megapixel oder gar eine Dual-Kamera würde natürlich auch größere Fotos produzieren – ein guter Grund für mehr iCloud-Speicher. Zudem könnte die 2-TB-Option auch eine Anpassung an ein iPhone 7 mit 256 GB internem Speicher sein.

9to5Mac führt dazu auch eine interessante Beispielrechnung an: Die bislang größte iCloud-Option mit 1 TB war demnach ungefähr achtmal so groß wie die bisher größte iPhone-Speicher-Variante mit 128 GB. Wenn die neue 2-TB-Option ebenfalls achtmal so groß bleiben soll, landet man bei 256 GB internem iPhone-Speicher. Wie gut ausgestattet das iPhone 7 tatsächlich sein wird, wird sich am 7. September zeigen. Für diesen Tag hat Apple zu einem Keynote-Event eingeladen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben