menu

Was wurde am meisten gegoogelt? "Game of the Year" lädt zum Quiz ein

Im "Game of the Year" kannst Du Dein Wissen zu den Google-Suchtrends 2018 testen.
Im "Game of the Year" kannst Du Dein Wissen zu den Google-Suchtrends 2018 testen.

Letzte Woche veröffentlichte Google bereits sein jährliches "Year in Search"-Video, in dem das Unternehmen noch einmal die Top-Suchbegriffe aus diesem Jahr aufgriff. Wer dort gut aufgepasst hat oder selbst viel gegoogelt hat, darf nun sein Wissen bei Googles "Game of the Year"-Quiz auf die Probe stellen.

Beim "Game of the Year" stellt Google Dir Fragen zu den Suchtrends des Jahres 2018. Bei den meisten Fragen muss eine Entscheidung getroffen werden, welcher der beiden angegebenen Suchbegriffe häufiger gesucht wurde, wie 9to5Google berichtet. Es gibt sogar einen echten Showmaster, der Dich durch die Fragen führt. Die Stimme des Showmaster wird dabei von WaveNet generiert, einem Algorithmus von Google Deepmind, der Sprache erzeugen kann.

Entscheidungen unter Zeitdruck treffen

Das Spielprinzip ist simpel: Es gibt insgesamt 20 Fragen, bei denen Du Dich für den meistgesuchten Begriff entscheiden musst. Pro Frage gibt es ein Zeitlimit von zehn Sekunden. Ist der ausgewählte Begriff korrekt, erhältst du Punkte. Ist er falsch, verlierst Du eines Deiner drei Leben. Zwischen den normalen Fragen gibt es auch noch Bonusrunden, bei denen entschieden werden muss, ob der Begriff im letzten oder in diesem Jahr häufiger gesucht worden ist. Das Spiel endet, wenn Du alle 20 Fragen beantwortet oder alle Leben verloren hast. Der Highscore kann dann in sozialen Medien geteilt werden.

Spaßiger Zeitvertreib mit Fragen zur Pop-Kultur

Neben einem guten Allgemeinwissen wird auch viel Wissen über Pop-Kultur abverlangt. So stellt Google beispielsweise die Frage, ob bei der Suche nach der berühmten akustischen Täuschung eher nach "Laurel" oder nach "Yanny" gesucht wurde. Weiterhin darf auch darüber gerätselt werden, ob im Jahr 2018 häufiger nach elektrischen Rollern oder elektrischen Zahnbürsten gesucht wurde – am besten einfach mal selbst ausprobieren!

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google

close
Bitte Suchbegriff eingeben