News

Watch: Facebook stellt neue Videoplattform vor

Facebooks neue Videoplattform wird es für Mobile, Desktop und Smart TV geben.
Facebooks neue Videoplattform wird es für Mobile, Desktop und Smart TV geben. (©Facebook 2017)

Facebook hat am Mittwoch eine neue Videoplattform angekündigt: Watch soll zur zentralen Anlaufstelle für Video-Content werden. Der Dienst soll sowohl für mobile Geräte als auch für den Desktop sowie innerhalb Facebooks TV-Apps erscheinen. Der Launch erfolgt zunächst allerdings nur in den USA.

Facebook geht unter die Videomacher und tritt damit in Konkurrenz zu Netflix, YouTube und Apple Music. Am Mittwoch kündigte der Konzern in einem offiziellen Blogeintrag an, dass man den Launch einer neuen Videoplattform plane. Watch wird für Desktop-Nutzer, über die Mobile-App sowie per TV-App nutzbar sein und kuratierten Video-Content bieten. Das Angebot besteht aus Shows, die etwa von etablierten Produktionsfirmen oder von Projekten stammen, die Facebook fördert.

Watch zeigt Dir, worüber Deine Freunde lachen

Die kuratierten Videos von Watch werden in verschiedenen Watchlists gesammelt, die an die Vorlieben der unterschiedlichen Nutzer angepasst sein sollen. So werden den Facebook-Mitgliedern Videos vorgeschlagen, die von Freunden oder innerhalb bestimmter Communitys gesehen werden. In Bereichen wie "Most Talked About", "What's Making People Laugh" und "What Friends Are Watching" schlägt Facebook seinen Nutzern beliebte, viel kommentierte oder häufig mit der "Haha"-Reaktion versehene Videos vor. Zudem wird es Live-Shows auf Watch geben, das Nutzer-Engagement wird durch den Kommentarbereich gefördert.

Facebook testet die Plattform zunächst mit wenigen Nutzern

Der Rollout von Watch soll zunächst im kleinen Rahmen innerhalb der USA erfolgen, wo ein Teil der Facebook-Nutzer die Videoplattform testen kann. Auch die Plattform, über die der Content erstellt werden kann, wird zunächst nur einigen Facebook-Partnern zur Verfügung gestellt. Verläuft die Testphase ab dem 28. August jedoch erfolgreich, dürfte die Videoplattform bald auch in anderen Regionen wie Deutschland starten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben