menu

Wegen EU: Google weist künftig auf andere Browser & Suchmaschinen hin

Google wird zukünftig auf Android-Smartphones darauf hinweisen, dass es mehr Browser und Suchmaschinen als nur Chrome und Google Search gibt.
Google wird zukünftig auf Android-Smartphones darauf hinweisen, dass es mehr Browser und Suchmaschinen als nur Chrome und Google Search gibt.

Google wurde bereits im letzten Jahr von der EU-Kommission zu einer heftigen Strafe verdonnert. Jetzt kündigt das Unternehmen an, zukünftig auf Smartphones auch auf andere Browser und Suchmaschinen hinzuweisen, um den Auflagen der EU gerecht zu werden.

Satte 5 Millionen US-Dollar Strafe musste Google im letzten Jahr hinblättern, weil es mit vorinstallierten Google-Apps auf Android-Smartphones gegen die Richtlinien der EU verstoßen hatte. Nun gibt es erneut Ärger: Anscheinend zeigt Google in Android nicht deutlich genug auf, dass neben Chrome und der Google-Search-App auch noch andere Browser und Suchmaschinen existieren. Das will das Unternehmen zukünftig ändern, wie Android Authority berichtet.

Google könnte Dich bald fragen, welchen Browser Du benutzen möchtest

Wie Google auf dem eigenen Blog berichtet, wird es europäischen Nutzern von Android zukünftig direkt die Vielfalt bei Browsern und Suchmaschinen aufzeigen. Das schließe auch die Frage ein, welchen Browser und Suchmaschine Anwender auf ihrem Android-Smartphone nutzen wollen. Dies soll sowohl auf bereits verfügbaren sowie neuen Handys geschehen. Bisher ist unklar, ob alle europäischen Nutzer diese Hinweise zu Gesicht bekommen oder ob sie nur bei der Einrichtung des Smartphones angezeigt werden. Denkbar wäre ebenfalls eine Push-Benachrichtigung, die an alle Anwender ausgespielt wird und andere Browser und Suchmaschinen vorstellt.

Google hat sein Software-Lizenzmodell  gelockert

Dieser Schritt kommt nur ein paar Monate, nachdem Google sein neues Lizenzmodell für Google-Apps auf Smartphones von Drittanbietern vorgestellt hat. Dies erlaubt es Herstellern erstmalig Googles Softwarepaket auch ohne Chrome und Search anzubieten.

Zusammen mit der Lizenzänderung erlaubte Google Android-Partnern außerdem die Erstellung von Android-Abspaltungen. Zuvor gewährte das Unternehmen Herstellern keinen Zugriff auf die Google Mobile Services, wenn diese eine abgespaltete Version von Android verwendeten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google

close
Bitte Suchbegriff eingeben