menu

Wegen "Tierquälerei": YouTube löscht Videos mit kämpfenden Robotern

Videos mit kämpfenden Robotern sehen laut YouTube-Algorithmus offenbar wie Hahnenkämpfe aus.

Videos mit Roboterkämpfen erfreuen sich bei YouTube einer großen Beliebtheit. Nun wurden viele der Clips allerdings von der Videoplattform entfernt. Die kuriose Begründung: Die Videos würden "Tierquälereien" zeigen.

Roboter sind auch nur Menschen .... äh, Tiere! Das dachte sich anscheinend der Algorithmus von YouTube, der neue Videos auf nicht erlaubte Inhalte überprüfen soll. Nach einem Update entfernte die KI laut Bericht von The Verge nämlich auf der Videoplattform diverse Clips mit kämpfenden Robotern, die auf Kanälen wie Robot Wars oder BattleBots mitunter Tausende Views haben. Als Grund für die Löschung wurde angegeben, dass die Videos "Tierquälerei" zeigen würden.

YouTuber verlieren teilweise Hunderte Clips

Mehrere bekannte "Roboter-Kämpfer" wie etwa Jamison Go erhielten einen Mahnbescheid von YouTube, in dem unter anderem von "Tiermisshandlungen" und "Hahnenkämpfen" die Rede ist. Offenbar hatte der YouTube-Algorithmus also die Kämpfe der Maschinen fälschlicherweise als Kämpfe zwischen Vögeln identifiziert. Go habe so allein neun Videos verloren, bei anderen Nutzern seien es aber Hunderte Clips oder mehr gewesen.

Plattform gesteht Fehler ein

YouTube bestätigte gegenüber The Verge, dass die Videos aufgrund eines Fehlers entfernt wurden und dass es bei der Plattform keine Richtlinien gebe, die Roboterkämpfe verbietet. Viele der vorübergehend entfernten Clips sind mittlerweile auch wieder verfügbar ... also besser schnell anschauen, bevor sich Skynet einen neuen Weg ausdenkt, um seine Roboter-Vasallen zu beschützen!

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Drohnen und Roboter

close
Bitte Suchbegriff eingeben