News

Weitere Fotos vom Galaxy S7 geleakt: Diesmal die Rückseite

Die Rückseite von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge.
Die Rückseite von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge. (©Twitter/ Evan Blass 2016)

Die Leaks zum Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge reißen einfach nicht ab. Nun sind erneut Fotos der beiden Flaggschiffe aufgetaucht. Diesmal zeigen die Bilder die Rückseite der Smartphones.

Erst vor wenigen Tagen waren die ersten Pressebilder vom neuen Samsung Galaxy S7 und seinem Ableger Galaxy S7 Edge an die Öffentlichkeit gelangt. Nun hat der Profi-Leaker Evan Blass bei Twitter noch einmal nachgelegt und auch Bilder von der Rückseite der neuen Flaggschiffe veröffentlicht. Genau wie an der Front gibt es dabei wenig Neues zu entdecken, weil Samsung die Formansprache von Galaxy S6 und S6 Edge anscheinend weitgehend beibehält.

Kaum Änderungen auf der Rückseite

So erstrahlen das 5,1 Zoll große Galaxy S7 und das 5,5 Zoll-große Galaxy S7 Edge mit einer schwarzen Glasrückseite, die lediglich vom Samsung-Schriftzug und der Modellbezeichnung unterbrochen wird. An gewohnter Stelle befindet sich die Hauptkamera, deren Auflösung von 16 auf 12 Megapixel sinkt. Dafür setzt Samsung erstmals auf eine f/1.7-Blende, mit der die Smartphones noch bessere Bilder bei schwachem Licht knipsen sollen.

Kamera-Buckel könnte wegfallen

Eine Besonderheit gegenüber dem Vorgänger zeigt sich dann aber doch. So soll die Kamera auf der Rückseite nicht mehr überstehen, sondern bündig am Gehäuserand abschließen. Auch sonst sollen das Galaxy S7 und sein kurviger Ableger einige unauffällige Neuerungen bieten. Nach bisherigen Berichten sollen beide Modelle nach dem Standard IP67 staub- und wasserfest sein, zudem kehrt der beim Galaxy S6 schmerzlich vermisste microSD-Slot vermutlich zurück.

Riesen Akku mit Schnellladefunktion

Auch beim Akku rüstet Samsung auf. Mit Speicherkapazitäten von 3000 mAh beim Galaxy S7 und 3600 mAh beim Galaxy S7 Edge dürften die meisten User wohl zwei Tage mit nur einer Ladung zurechtkommen. Erneut können die Smartphones kabellos aufgeladen werden. Beim normalen Galaxy S7 soll eine Ladung rund zwei Stunden dauern, das S7 Edge soll bereits nach zwei Stunden und 20 Minuten wieder die volle Ladung haben. Offiziell wird Samsung die beiden Smartphones am 21. Februar im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona vorstellen. Der Verkaufsstart könnte dann am 11. März erfolgen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben