News

Weiterer Angriff: Hacker legen PlayStation Network lahm

Eine Hackergruppe hat Sony erneut ins Visier genommen. In der Nacht kam es zum zweiten großen Hack innerhalb weniger Tage.
Hacker-Angriff: Die Attacken auf Sony sollen fortgesetzt werden.
Hacker-Angriff: Die Attacken auf Sony sollen fortgesetzt werden. (©picture alliance 2014)

Sony kommt nicht zur Ruhe. Innerhalb weniger Tage kam es nun zu einem zweiten großen Hackerangriff – viele Spieler konnten sich nicht ins PlayStation Network einloggen. Das Problem scheint behoben, doch die Hacker drohen weitere Attacken an.

In der Nacht zum Montag erfolgte ein großangelegter Hackerangriff auf das PlayStation Network. Viele Spieler konnten sich nicht in das weltweite Netzwerk einloggen. Offenbar ist eine Hacker-Gruppe namens Lizard Squad für den Angriff verantwortlich. So setze sie folgenden Tweet ab:

Sony begann sofort nach Bekanntwerden des Hacks mit den Gegenmaßnahmen. Mittlerweile scheint die Verbindung zum PSN wieder zu klappen, wie der offizielle PlayStation-Account twitterte.

Hackerangriffe sollen fortgesetzt werden

Lizard Squad plant offenbar, die Attacken auf Sony fortzuführen. In einem weiteren Tweet deutete die Gruppe an, ihre illegalen Aktivitäten auf den gesamten Dezember auszuweiten. Die Hacks bezeichnet sie als "Weihnachtsgeschenk".

Gruppe war bereits für andere Hacks verantwortlich

Lizard Squad sind keine Unbekannten. Bereits letzte Woche legte das Hacker-Kollektiv den Netzwerk-Dienst von Sonys Konkurrenten Microsoft lahm. Mit den Leaks bei Sony Pictures, die sich Ende letzter Woche ereigneten, hatte sie allem Anschein nach aber nichts zu tun, wie News Republic berichtet.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben