News

Werden WhatsApp und Facebook jetzt doch verknüpft?

Werden WhatsApp und Facebook am Ende doch verknüpft?
Werden WhatsApp und Facebook am Ende doch verknüpft? (©TURN ON 2015)

Knapp zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook könnte WhatsApp jetzt doch noch mit dem sozialen Netzwerk verknüpft werden. Ein Beta-Code in der App liefert erste Hinweise.

Um WhatsApp gab es in den letzten Wochen einigen Wirbel. So ist der Messenger-Dienst seit Mittwoch offiziell kostenlos und könnte sich künftig durch den Verkauf von Kommunikationskanälen an Unternehmen finanzieren. Kaum hat sich die Aufregung gelegt, gibt es jedoch schon wieder neue Gerüchte. So sollen in der neuen WhatsApp-Beta-Version für Android erstmals Hinweise auftauchen, die auf eine Verknüpfung des Messengers mit Facebook hindeuten. Gefunden wurden eine entsprechend Code-Zeile von Caschys Blog.

WhatsApp-Kontakte mit Facebook verbinden

So soll es in Zukunft offenbar möglich sein, die Kontaktinformationen von WhatsApp automatisch mit dem eigenen Facebook-Profil zu verknüpfen. Was sich im ersten Moment praktisch anhört, macht es dem Unternehmen jedoch noch einmal deutlich leichter, Daten und Informationen über seine Nutzer und ihre Kontakte zu sammeln. Insgesamt dürfte es dem Ziel von Facebook dienen, die User noch stärker an seine Plattform zu binden.

Noch kein Termin für die Verknüpfung

Facebook hatte den Messenger WhatsApp 2014 übernommen. Seither hatte das Unternehmen jedoch keinerlei Bemühungen unternommen, den Nachrichtendienst in sein Hauptgeschäft zu integrieren. Das könnte sich nun jedoch bald ändern. Wann die Verknüpfung tatsächlich kommt und welche Auswirkungen das auf die Nutzer hat, ist allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben