News

Wer's braucht: "Avatar" bekommt gleich vier Sequels

Der erste "Avatar"-Teil ist der erfolgreichste Film aller Zeiten.
Der erste "Avatar"-Teil ist der erfolgreichste Film aller Zeiten. (©picture alliance / Mary Evans Picture Library 2016)

Dass der Kinofilm "Avatar" gleich mehrere Sequels bekommen soll, ist schon seit Längerem klar. Nun hat Regisseur James Cameron auch verraten, wie viele neue Teile er sich vorstellt.

Der 3D-Film "Avatar" soll nach dem Wunsch von Regisseur James Cameron gleich vier Sequels bekommen. Das verriet der Filmemacher laut The Verge am Donnerstag bei einem Auftritt auf der CinemaCon in Las Vegas. Zuletzt waren mindestens drei weitere Teile des Science-Fiction-Streifens im Gespräch, was Cameron aber offenbar zu wenig ist. "Avatar 2" soll laut dem Regisseur 2018 in die Kinos kommen. Die anderen Sequels sollen jeweils 2020, 2022 und 2023 folgen. Der erste "Avatar"-Teil mit Sam Worthington und Zoe Saldana in den Hauptrollen kam 2009 in die Kinos und wurde der erfolgreichste Film aller Zeiten. Zudem wurde der Streifen mit drei Oscars ausgezeichnet.

"Avatar"-Universum soll deutlich ausgebaut werden

Auf der Kino-Convention erklärte James Cameron auch, wie das "Avatar"-Universum weiter ausgebaut werden soll. So sei ein Freizeitpark in Zusammenarbeit mit Disney in Planung, sowie Graphic Novel-Spin-offs vom Verlag Dark Horse Comics. "Es wird eine wahrhaft epische Saga in einer sehr komplexen Welt", versprach Cameron. Ursprünglich plante der Regisseur eigentlich zwei "Avatar"-Sequels. Nachdem er sich jedoch mit einem Team von vier Drehbuchschreibern getroffen hatte, sei Cameron klar geworden, dass er einfach zu viel Material für "nur" zwei Filme habe. So wurden aus zwei Fortsetzungen erst drei und nun schließlich vier.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben