News

Western Digital stellt SanDisk-microSD mit 400 GB vor

Satte 400 GB passen auf die neue microSD-Karte von SanDisk.
Satte 400 GB passen auf die neue microSD-Karte von SanDisk. (©Sandisk 2017)

Dir ist eine microSD-Karte mit 200 GB immer noch zu klein? Dann hat SanDisk jetzt das richtige Heilmittel. Auf der IFA 2017 stellte die Tochter von Western Digital eine neue Ultra-microSDXC-Karte mit statten 400 GB Speicherplatz vor.

Vor mittlerweile mehr als zwei Jahren stellte SanDisk die weltweit microSD-Karte mit 200 GB Speicher vor. Auf der IFA 2017 folgte nun der nächste Quantensprung in Sachen Speicherplatz. Laut Pressemitteilung von SanDisk soll die Speicherkarte für Mobilgeräte zum Release im September 249 Euro kosten. Die 200-GB-Version ist mittlerweile für rund 80 Euro erhältlich. Als Einordnung für die Größe der neuen microSD-Karte: Laut SanDisk finden auf der Speicherkarte bis zu 40 Stunden Full-HD-Videos Platz.

Die Ultra-microSDXC-UHS-I-Karte mit 400 GB Speicher erreicht laut Hersteller eine Übertragungsrate von bis zu 100 MB/s. Somit können beispielsweise bis zu 1200 Fotos pro Minute übertragen werden. Mehr Geschwindigkeit bieten hier nur microSD-Karten mit UHS II und bis zu 300 MB/s – was in Zukunft mit UHS III noch einmal verdoppelt werden soll.

Die neue Ultra-microSDXC-UHS-I-Karte von SanDisk erfüllt zudem die sogenannten A1-Leistungsanforderungen. Das bedeutet, dass sie Apps schneller laden kann. Die neue microSD-Karte wird von SanDisk mit einer Garantie von zehn Jahren ausgeliefert.  Die Karte lässt sich auch mit SD-Adaptern verwenden. Bei SD-Karten bietet SanDisk inzwischen sogar schon eine 1-Terabyte-Version an.

Alle Ankündigungen von der IFA 2017 findest Du auf unserer Special-Seite zur Messe. Zudem bieten wir einen Live-Ticker mit Tweets, Kurznachrichten und Co. aus Berlin.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben