News

WhatsApp bekommt jetzt doch Werbung

In WhatsApp wird es schon bald Werbung geben.
In WhatsApp wird es schon bald Werbung geben. (©TURN ON/WhatsApp 2017)

WhatsApp wird ab 2019 erstmals Werbung bekommen. Damit bricht Facebook mit den Idealen der ursprünglichen Gründer. Die hatten Werbung in WhatsApp stets abgelehnt.

Der überwiegende Großteil aller Online-Dienste wird durch Werbung finanziert. Eine App, für die das bislang nicht zutraf, war der beliebte Messenger WhatsApp. Doch auch das soll sich nun ändern, wie WhatsApp-Geschäftsführer Matt Idema nun in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa (via Welt Online) bekannt gab. Starten soll das Ganze ab 2019.

WhatsApp-Werbung kommt in den Status-Bereich

Anzeigen sollen aber auch weiterhin nicht in den Chats erscheinen, sondern im Status-Bereich, in dem Nutzer ihre Stories posten können. Der Status-Bereich in seiner jetzigen Form wurde im Februar 2017 als Reaktion auf den Erfolg von Snapchat eingeführt und wird laut dem Unternehmen mittlerweile von 450 Millionen Menschen regelmäßig genutzt. Wie genau die Werbung bei WhatsApp aussehen soll, ist allerdings noch nicht klar. Nutzer sollen aber die Möglichkeit haben, die Anzeigen abzuschalten.

Eine riesige Nutzerbasis aber bislang keine Einnahmen

WhatsApp gilt mit mehr als einer Milliarde Nutzern als erfolgreichster Messenger-Dienst überhaupt. Trotz dieses gigantischen Erfolgs erwirtschaftet die App für ihren Mutterkonzern Facebook bislang jedoch keine Einnahmen. Die ursprüngliche Jahresgebühr von 99 Cent hatte Facebook 2016 abgeschafft.

Pikant ist, dass sich die ursprünglichen Gründer von WhatsApp, Brian Acton und Jan Koum, immer gegen Werbung in ihrer App ausgesprochen hatten. 2014 hatten sie den Messenger jedoch für 19 Milliarden US-Dollar an Facebook verkauft und sind mittlerweile selbst aus dem Unternehmen ausgestiegen. Facebook selbst steht seit dem schwachen Geschäftsergebnis aus dem zweiten Quartal 2018 unter Druck und muss neue Einnahmequellen erschließen. Die gigantische Nutzerbasis von WhatsApp erscheint da wohl als lukrativer Werbemarkt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben