News

Musik teilen, Emojis & mehr: WhatsApp bekommt neue Features

WhatsApp könnte bald viele neue Funktionen bekommen.
WhatsApp könnte bald viele neue Funktionen bekommen. (©WhatsApp/TURN ON 2016)

Die Entwicklung von WhatsApp steht nicht still. Mit dem nächsten Software-Update könnte der beliebte Messenger das Teilen von Musik, das Erwähnen von anderen Nutzern und das Versenden von größeren Emojis möglich machen. Eine Beta-Version bringt diese neuen Features bereits mit.

Das nächste Update für WhatsApp könnte außergewöhnlich groß ausfallen. Wie eine aktuelle Beta-Version der Messenger-App andeutet, testen die Entwickler derzeit viele neue Funktionen. Laut Macerkopf, die sich bereits mit der WhatsApp-Beta 2.16.7.257 vertraut gemacht haben, dürften bald öffentliche Gruppenchats kommen sowie das Teilen von Musik und das Erwähnen von anderen Nutzern möglich werden. Auch an den Emojis will WhatsApp wohl etwas ändern: Diese sollen wie bei iOS 10 bis zu dreimal größer als die aktuellen Smileys werden.

Teile Deinen Lieblingssong per WhatsApp!

Schon jetzt kannst Du per WhatsApp Fotos, Videos, Dokumente oder Kontakte verschicken. Bald dürfte jedoch ein weiteres Feature hinzukommen: das Teilen von Musik. Auf dem iPhone kannst Du dann etwa lokal gespeicherte Songs senden oder Musik von Apple Music auswählen und teilen. Im zweiten Fall muss der Empfänger jedoch auch einen Apple Music-Account plus Abo besitzen. Bei diesem wird laut Macerkopf dann ein kleiner Player angezeigt, über den er die Musik abspielen kann. Die Screenshots der Beta geben bereits einen kleinen Ausblick, wie das aussehen könnte. Allerdings soll das Design des Players bis zur Veröffentlichung des finalen Updates wohl noch überarbeitet werden und dann unter anderem das passende Cover zum Song anzeigen.

Öffentliche Gruppen, Erwähnungen & Riesen-Emojis

Zu den weiteren WhatsApp-Neuerungen, die bereits in der Beta getestet werden, zählen öffentliche Gruppen, Erwähnungen und große Emojis. So soll man künftig andere Nutzer in einem Text erwähnen können, indem man ein "@" sowie den Namen aus dem Adressbuch einfügt. Das Beitreten zu öffentlichen Gruppen wird über einen Link möglich, den der Admin der Gruppe an beliebige Personen verschicken, später aber auch wieder zurückziehen kann. Und mit dem Schritt, Emojis künftig größer darzustellen, passt sich WhatsApp einem aktuellen Trend an, den auch der Facebook Messenger sowie Apple mit iOS 10 verfolgen. Wann das nächste Update für WhatsApp veröffentlicht wird und ob alle Beta-Features mit an Bord sein werden, ist noch nicht bekannt.

WhatsApp Update fullscreen
WhatsApp Update Macerkopf 2 fullscreen

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben