WhatsApp Business geht an den Start – aber nur für Android

WhatsApp Business könnte die E-Mail in vielen Situationen abschaffen.
WhatsApp Business könnte die E-Mail in vielen Situationen abschaffen. (©WhatsApp 2018)
Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Mit WhatsApp Business bringt der Messenger-Dienst eine eigene App für Unternehmen an den Start. Diese sollen sich in Zukunft über ein eigenes Profil direkt über WhatsApp mit Kunden und Geschäftspartnern unterhalten können. Das Ganze ist durchaus als Frontalangriff auf die klassische E-Mail zu werten.

WhatsApp möchte zum zentralen Kommunikationstool für Unternehmen werden. Nun hat der Messenger seine lange angekündigte neue App WhatsApp Business veröffentlicht, mit der vor allem kleine Unternehmen in Zukunft einen Teil der Kommunikation mit ihren Kunden und Geschäftspartnern abwickeln können. WhatsApp Business bietet dabei laut Entwickler-Blog einige Funktionen, die es von der herkömmlichen App unterscheiden.

Firmen können Unternehmensprofile in WhatsApp anlegen

So haben Firmen die Möglichkeit, ihre Unternehmensprofile inklusive E-Mail- und Geschäftsadresse anzulegen und eine Website zu verlinken. Zudem gibt es spezielle Nachrichtentools, die Begrüßungsnachrichten oder Schnellantworten auf häufig gestellte Fragen ermöglichen. Auch Abwesenheitsnotizen lassen sich auf diese Weise ausspielen, sodass Kontakte wissen, wann man gerade beschäftigt ist und keine Möglichkeit zum Antworten hat.

Mit WhatsApp Business haben Nutzer zudem die Möglichkeit, sich Nachrichten-Statistiken anzuschauen und können so überprüfen, wie gut sie ihre Kunden über WhatsApp ansprechen und welche Nachrichten wie gut funktionieren. Menschen, die sich mit einem Business-Account unterhalten, sollen dabei jederzeit unzweifelhaft erkennen können, dass ihr Gesprächspartner ein Unternehmen und keine Privatperson ist.

Löst WhatsApp nach der SMS nun auch die E-Mail ab?

WhatsApp Business wird vorerst nur für Android ausgerollt und zunächst auch nur in den USA, in Großbritannien, Mexiko, Italien und Indonesien. Weitere Plattformen und Länder dürften jedoch schon in Kürze folgen. Das Ziel von WhatsApp ist klar erkennbar: Das Unternehmen möchte mit seinem Messenger Schritt für Schritt auch die E-Mail überflüssig machen und eine Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden etablieren, die mehr den heutigen Nutzungsgewohnheiten am Mobiltelefon entspricht – ein ambitionierter Plan, aber einer mit durchaus großem Erfolgspotenzial.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben