News

WhatsApp-Chats können offenbar bald mit PIN geschützt werden

WhatsApp-Chats können vermutlich bald mit einem Code geschützt werden.
WhatsApp-Chats können vermutlich bald mit einem Code geschützt werden. (©WhatsApp/TURN ON 2016)

Die Entwickler von WhatsApp arbeiten anscheinend an einem neuen Feature, das Chats in Zukunft besser vor dem Zugriff durch Unbefugte schützen soll. User können ihre Nachrichten dann mit einem sechsstelligen PIN sichern.

In einem Übersetzungsprogramm für WhatsApp sind einige Passagen aufgetaucht, die auf die Einführung eines PIN-Codes für Chats hindeuten. Das berichtet Android Authority. In dem Programm fanden sich unter anderem Sätze wie "Gib den aktuellen sechsstelligen PIN ein" oder "PIN stimmt nicht überein. Versuch es noch einmal", die aus dem Englischen ins Niederländische übersetzt werden sollen.

WhatsApp-Code: Freiwillig oder Pflicht?

Auch die Möglichkeit zur Eingabe einer E-Mail-Adresse zur Wiederherstellung wird es offenbar geben. Allerdings scheint diese optional zu sein – können sich WhatsApp-User also im schlimmsten Fall selbst aus der Messenger-App aussperren? Ebenfalls noch unklar ist, ob der PIN-Code auf freiwilliger Basis oder verbindlich sein wird.

Im April 2016 hatte WhatsApp eine Ende-zu -Ende-Verschlüsselung für Nachrichten eingeführt, um diese besser vor einer Abhörung zu schützen. Eine PIN-Sicherung der Chats direkt auf dem Smartphone erscheint daher nur als logischer nächster Schritt. Offiziell angekündigt ist das Feature zwar noch nicht – allerdings waren neue WhatsApp-Funktionen bereits in der Vergangenheit durch Einträge in Übersetzungsprogrammen weit vor dem Release bekannt geworden. Womöglich will WhatsApp mit dem neuen Sicherheits-Feature auch wieder für mehr Vertrauen bei seinen Nutzern sorgen. Zuletzt war die App wegen der geplanten Weitergabe von Daten an den Mutterkonzern Facebook einmal mehr negativ in die Schlagzeilen geraten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben