menu

WhatsApp für Android lässt sich jetzt per Fingerabdruck sperren

WhatsApp für Android lässt sich jetzt per Fingerabdruck sichern.
WhatsApp für Android lässt sich jetzt per Fingerabdruck sichern.

Android-Nutzer können ihre WhatsApp-Chats ab sofort per Fingerabdruck sichern. In der neuen Version der App lassen sich die Chatverläufe damit zusätzlich gegen einen Zugriff durch andere Personen abschirmen.

iPhone-Nutzer können ihre WhatsApp-Chats schon seit Februar dieses Jahres per Touch ID oder Face ID schützen. Nun kommt dieses Feature endlich auch für Android. In der neuesten Version 2.19.308, die aktuell im Google Play Store verteilt wird, können auch Android-Nutzer ihre Chats per Fingerabdruck schützen. Die Informationen dazu haben die Entwickler selbst im offiziellen WhatsApp-Blog veröffentlicht.

Die Fingerabdrucksperre ist leicht einzurichten

Die meisten Nutzer dürften zunächst gar nicht viel davon merken, dass WhatsApp jetzt auch Fingerabdrucksensoren unterstützt. In der App selbst ist das Feature nämlich ziemlich unauffällig in einem Untermenü versteckt. Wer seine Chats biometrisch absichern möchte, findet die Option in den App-Einstellungen unter "Account > Datenschutz" im neuen Unterpunkt "Fingerabdrucksperre".

Auf Wunsch lässt sich die Sperre so einrichten, dass der Fingerabdruck bei jedem erneuten Öffnen der App benötigt wird. Alternativ besteht jedoch die Möglichkeit, die Sperre so einzustellen, dass sie erst nach einer Minute oder nach 30 Minuten aktiv wird.

Schade ist, dass WhatsApp zumindest in der aktuellen Version nur Fingerabdruckscanner, jedoch keine Gesichtsscanner unterstützt. Käufer des neuen Google Pixel 4 können die Funktion somit vorerst nicht nutzen. Möglicherweise wird das Feature aber in einem späteren Update nachgereicht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema WhatsApp

close
Bitte Suchbegriff eingeben