News

WhatsApp hat jetzt mehr als 800 Millionen aktive Nutzer

WhatsApp
WhatsApp (©CC: Flickr/Sam Azgor 2014)

In der Nacht zu Samstag hat WhatsApp-Gründer Jan Koum über Facebook eine Erfolgsnachricht verkündet: Der Messenger kann nun auf mehr als 800 Millionen Nutzer blicken, die jeden Monat aktiv sind.

Tatsächlich hat der Messenger deutlich mehr Nutzer, worauf Jan Koum in seinem Facebook-Eintrag hinweist. Allerdings muss zwischen registrierten und aktiven Anwendern unterschieden werden. In jedem Falle setzt WhatsApp sein rasantes Wachstum fort. Im Januar verzeichnete der Messenger noch 700 Millionen aktive Nutzer – dabei waren die Prognosen im Frühjahr vergangenen Jahres verhaltend.

Denn Facebook hatte WhatsApp im Februar 2014 für die stolze Summe von 19 Milliarden Dollar gekauft, nun fürchteten Nutzer um die Sicherheit ihrer Daten. Zu diesem Zeitpunkt machten auch immer mehr WhatsApp-Alternativen wie Threema, Viber und Co. von sich reden. An die Verbreitung von WhatsApp kommt aber keine dieser Anwendungen heran. Vor dem Hintergrund einer Integration in Facebook dürfte sich hieran auch so schnell nichts ändern.

Wichtigster Messenger trotz Pannen und Datenschutzbedenken

Seit seinem Erscheinungsjahr 2009 hat WhatsApp sich zum wichtigsten Messenger überhaupt entwickelt. Und die Entwickler arbeiten trotz Kritik am Datenschutz und einigen Pannen daran, dass die Smartphone-App weiterhin auf dem Thron bleibt. So können Android-Nutzer seit Kurzem auch mit WhatsApp telefonieren, zudem erstrahlt der Messenger dank eines Updates im neuen Material-Design. Besitzer eines iPhones müssten sich noch gedulden, bis das Telefonieren unter iOS klappt. Zum Zeitvertreib lässt sich mit dem Messenger auch das eine oder andere WhatsApp-Spiel mit Freunden spielen – mittels WhatsApp Web auch über den PC.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben