News

WhatsApp-Studie: Emojis ja, Punkte besser nicht

Egal ob WhatsApp, Twitter oder Facebook – Emojis sind immer gut.
Egal ob WhatsApp, Twitter oder Facebook – Emojis sind immer gut. (©TURN ON 2015)

Tagtäglich werden Millionen Nachrichten mit WhatsApp und anderen Messenger-Apps verschickt. Eine US-Studie hat nun untersucht, welche Auswirkungen Satzzeichen und Emojis auf die Wirkung einer Nachricht haben können.

Bei Nachrichten in Messenger-Apps wie WhatsApp, Facebook Messenger oder Twitter werden die allgemeingültigen Regeln der Rechtschreibung oftmals außer Kraft gesetzt. Wie eine Studie der Binghamton University im US-Bundesstaat New York jetzt herausgefunden hat, ist das eigentlich gar nicht so schlimm. Der Grund: Textnachrichten mit ihrer hohen Geschwindigkeit würden sich eher an persönlicher Kommunikation als an schriftlicher Kommunikation orientieren – allerdings ohne soziale Stimuli wie Gesichtsausdruck oder Stimmlage.

Eine WhatsApp-Nachricht ohne Smiley wirkt sehr nüchtern

So wurden Kurznachrichten, die mit einem Punkt als Satzzeichen enden, von den in der Studie befragten 126 Personen mehrheitlich als eher unfreundlich und weniger ernst gemeint verstanden. Bei handschriftlichen Notizen trat dieser Effekt hingegen nicht ein. Die Forscher schließen daher daraus, dass WhatsApp-Nachrichten, die mit einem Punkt als Satzzeichen enden, sowohl vom Sender als auch vom Empfänger automatisch als pragmatische Meldungen verstanden werden.

Wenn man hingegen in WhatsApp-Nachrichten emotional auf sein Gegenüber eingehen will, kommt man um die Verwendung von Emojis und Smileys nicht herum. "Eine Nachricht ohne eine nette Illustration mit Emojis, ohne ein Smiley, ohne eine Spielerei mit den Buchstaben – das sieht nüchtern aus", erklärt die Sprachforscherin Christa Dürscheid gegenüber der Webseite Watson. "Und das bringt den Empfänger der Nachricht vielleicht dazu, sich zu fragen, ob der andere etwas damit ausdrücken möchte, dass er auf eben diese Ausdrucksmittel verzichtet", so Dürscheid weiter.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben