menu

WhatsApp-Update für Android macht klar, wem Du Bilder schickst

Zukünftig fällt es einfach, Bilder in WhatsApp nicht dem Falschen zu schicken.
Zukünftig fällt es einfach, Bilder in WhatsApp nicht dem Falschen zu schicken.

WhatsApp-Nutzer sehen zukünftig nicht nur das Profilbild-Icon des Kontakts, dem sie ein Bild senden. Mit einem Update wird stets auch der Name des Kontakts unter dem Profilbild angezeigt. So können die Nutzer vermeiden, der falschen Person ein Bild zu schicken.

Aktuell lädt die WhatsApp-Version von Android noch zu peinlichen Fehlern ein. So wird beim Versenden eines Bildes lediglich ein kleines Icon mit dem Profilbild des Empfängers angezeigt und daher können die Sender leicht den Kontakt verwechseln. Ein Update bringt nun ein neue Features zur Messaging-App, um eine Verwechslung auszuschließen. Nun wird auch der Name des Empfängers unter dem Profilbild-Icon angezeigt.

Für iOS gibt es das Feature bereits

Das Update wird nun für Android-Geräte bereitstehen, also dürfen sich die Besitzer von etwa einem Samsung-, Huawei- oder Sony-Smartphone freuen, Apple-Fans werden keineswegs vernachlässigt, denn auf iOS gibt es das Feature bereits. Zuerst hatte WABetaInfo die neue Funktion als Beta-Version ausfindig gemacht und nun stellt der Dachkonzern Facebook das Update für Android-Nutzer zur Verfügung.

Zwei große Updates kommen erst nächstes Jahr

Für Anfang nächsten Jahres ist ein weit größeres Update geplant, nämlich die Verschmelzung von WhatsApp mit anderen Messaging-Apps wie Instagram und Facebook Messenger. So sollen die Nutzer ihre Gespräche nahtlos in verschiedenen Apps von Facebook fortsetzen können. Außerdem möchte Facebook die hauseigene Kryptowährung Libra in WhatsApp einbauen, sodass die Nutzer Zahlungen durch die App direkt senden und erhalten können – etwa ihren Anteil an den Kosten bei gemeinsamen Unternehmungen. Dieses Update ist für eine unbestimmte Zeit im Jahr 2020 geplant.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema WhatsApp

close
Bitte Suchbegriff eingeben