menu

WhatsApp-Update stoppt endlich unerwünschte Gruppenchat-Einladungen

Das neue WhatsApp-Feature löst endlich ein Problem, das Nutzer seit Jahren stört.
Das neue WhatsApp-Feature löst endlich ein Problem, das Nutzer seit Jahren stört.

Nicht erwünschte WhatsApp-Einladungen für Gruppenchats haben endlich ein Ende! Der populäre Messenger hat ein Software-Update angekündigt, das den Nutzern mehr Kontrolle einräumt. Das neue Feature wird bereits ausgerollt.

Das meldet VentureBeat unter Berufung auf eine Ankündigung von WhatsApp. Das neue Update erlaubt Nutzern der Messaging-App einen besseren Umgang mit Gruppenunterhaltungen und verbessert zugleich die Privatsphäre. Während WhatsApp-Nutzer bislang zuweilen ungewollt in Gruppenchats eingeladen werden konnten, wird das künftig nicht mehr möglich sein. Der Schritt ist auch aus Datenschutzsicht sinnvoll – schließlich war die Handynummer für alle Teilnehmer des Gruppenchats sichtbar, selbst wenn der Betroffene dem Chat gar nicht beitreten wollte.

Rollout des neuen WhatsApp-Features innerhalb der nächsten Wochen

Künftig kann jeder WhatsApp-Nutzer in den Datenschutzeinstellungen des Messengers definieren, von wem er in Gruppenchats eingeladen werden möchte. Zur Wahl stehen: "Niemand", "Meine Kontakte" und "Jeder". Ist etwa die Einstellung "Niemand" aktiv, muss jeder Gruppeneinladung explizit zugestimmt werden. Nach dem Empfang der Einladung haben Nutzer drei Tage lang Zeit, diese anzunehmen oder abzulehnen.

Der Rollout des neuen Features ist bereits in vollem Gange, wird aber über mehrere Wochen erfolgen. Erforderlich wird dafür die jeweils neueste WhatsApp-Version sein, die im Play Store und App Store zum Download angeboten wird.

whatsapp-gruppenchat-einlad fullscreen
Künftig können WhatsApp-User genau definieren, wie auf Gruppeneinladungen reagiert werden soll.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema WhatsApp

close
Bitte Suchbegriff eingeben