News

WhatsApp zählt 700 Millionen aktive Nutzer pro Monat

Auch nach der Übernahme durch Facebook wächst WhatsApp weiter.
Auch nach der Übernahme durch Facebook wächst WhatsApp weiter. (©picture alliance / AP Photo 2015)

Mehr als 700 Millionen Menschen weltweit nutzen den Messenger WhatsApp pro Monat – und verschicken insgesamt rund 30 Milliarden Nachrichten pro Tag. Die App wächst also auch nach der Übernahme durch Facebook im Februar 2014 kräftig weiter.

Ohne WhatsApp geht bei vielen Menschen gar nichts mehr – das untermauerte CEO Jan Koum jetzt mit konkreten Zahlen. In einem Facebook-Post verriet der WhatsApp-Chef, dass der Messenger mittlerweile 700 Millionen aktive Nutzer pro Monat zählt. Und auch eine weitere Zahl verdeutlicht, dass die App derzeit unangefochten an der Messenger-Spitze steht: Sage und schreibe 30 Milliarden Nachrichten werden Tag für Tag per WhatsApp verschickt.

WhatsApp steuert auf eine Milliarde Nutzer zu

Die Übernahme durch Facebook hat dem Dienst also nicht geschadet. Als die Pläne Mark Zuckerbergs im Februar 2014 bekannt wurden, verzeichnete WhatsApp zunächst einen Rückgang bei den Nutzerzahlen. Nach Informationen von ZDNet konnte der Messenger allerdings schon im April einen neuen Tagesrekord von 64 Milliarden verschickten Mitteilungen verbuchen. Im August durfte CEO Jan Koum dann verkünden, dass man die 600-Millionen-Nutzer-Marke geknackt habe. Zum Jahreswechsel wurde nun die nächste Hürde genommen.

Messenger ist noch nicht profitabel

Trotz des Nutzerzuwachses von 300 Millionen Menschen im vergangenen Jahr ist WhatsApp weiterhin nicht profitabel. Laut Wall Street Journal erwirtschaftete das Unternehmen 230 Millionen Dollar Verlust im ersten Halbjahr 2014. Dennoch: Auf Werbung will der Messenger wohl auch weiterhin verzichten. Erst wenn die App eine Milliarde Nutzer zählt, wolle man über Möglichkeiten nachdenken, mit dem Dienst Geld zu machen, berichtet Re/code.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben