menu

Wie beim iPhone: Google entwickelt Face ID für Android Q

Apple legte vor, Google zieht wohl nach – mit einer Art Face ID für Android Q.
Apple legte vor, Google zieht wohl nach – mit einer Art Face ID für Android Q.

Android Q soll eine wichtige Neuerung einführen. Mit einer Face-ID-ähnlichen Technologie sollen Android-Smartphones endlich zu Apples iPhones aufholen. Auch das Google Pixel 4 könnte entsprechende Hardware und Software bekommen.

Den Fingerabdrucksensor führten Android-Smartphones lange vor Apple beim iPhone ein. Anders sieht das bei der Gesichtserkennung mit Kamera und 3D-Sensoren aus, wie Apple sie mit dem iPhone X einführte. Etwas Ähnliches wie Face ID bietet bislang kaum ein Android-Modell. Denn dafür müssen Hersteller wie Huawei und Xiaomi die Android-Basis stark verändern. Doch das soll sich spätestens mit Android Q ändern. Die nächste Major-Version des Google-OS soll die Implementation entsprechender Hardware deutlich einfacher machen, berichtet XDA Developers.

Sicherere Gesichtserkennung für Android Q

Die Entwickler entdeckten mehrere Hinweise auf neue Formen der Gesichtserkennung, zum Beispiel im Programmiergerüst, in Einstellungs-APKs oder im kürzlich geleakten AOSP (Android Open Source Project) für Android Q. In den aktuellen Software-Versionen von Android 9.0 Pie gibt es diese Code-Bestandteile noch nicht. Das aktuelle "Trusted Face"-Feature, das bereits seit mehreren Jahren in Android implementiert ist, gilt als veraltet und unsicher – kein Vergleich zu Apples Face ID.

Bekommt das Google Pixel 4 eine Art Face ID?

Das für Android Q erwartete Feature setzt eine entsprechende Hardware auf Geräteseite voraus, die mehr kann als die bisherigen Komponenten, die zum Entsperren mit dem Gesicht bei Android-Smartphones genutzt werden. Das neue, sicherere Feature wird auch zum Autorisieren von Zahlungen verwendet werden können. Zu den ersten Geräten, die davon profitieren könnten, dürften etwa das Huawei Mate 20 Pro oder die Xiaomi Mi 8 Explorer Edition zählen, da sie bereits passende Hardware mitbringen. Aber auch Google selbst könnte etwas Face-ID-Ähnliches im kommenden Pixel 4 verbauen. Mehr Infos dürfte es auf der Google I/O 2019 am 7. Mai geben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Android 10

close
Bitte Suchbegriff eingeben