News

Wie Facebook: Tinder hat jetzt auch verifizierte Profile

Prominente können sich ab sofort beim Datingdienst Tinder verifizieren lassen.
Prominente können sich ab sofort beim Datingdienst Tinder verifizieren lassen. (©Tinder 2015)

Die Dating-App Tinder führt verifizierte Profile ein. Wie bei Facebook werden Tinder-Accounts von Promis jetzt besonders gekennzeichnet.

Die populäre App Tinder führt – analog zu Facebook, Twitter und Co. – verifizierte Profile für bekannte Persönlichkeiten ein. Dies hat das junge Unternehmen in seinem offiziellen Blog verkündet. Stars, Sportler und andere bekannte Personen können ab sofort ihre Profilseite mit einem blauen Verified-Icon verzieren lassen. Somit können Nutzer der Flirt-App auf Anhieb erkennen, ob der vermeintliche Star wirklich echt ist und von Tinder verifiziert wurde. Der Dating-Dienst verzeichnet Tag für Tag rund 26 Millionen sogenannte Matches. Wenn zwei Personen sich gegenseitig gut finden, ergibt das einen Treffer und die beiden Flirtwilligen können in Kontakt treten.

Promis wie Hilary Duff nutzen Tinder – vielleicht bald verifiziert?

Ob das Verified-Feature bei einer App wie Tinder wirklich Sinn macht, wird die Zeit zeigen. Naturgemäß dürften bei so einem Dienst tendenziell weniger prominente Personen als bei Facebook oder Twitter präsent sein. Und wenn doch, will die Mehrheit der Promis wahrscheinlich gar nicht unbedingt gleich als öffentlich bekannte Person gekennzeichnet werden. Es gibt allerdings auch Ausnahmen: Die Musikerin Hilary Duff hatte erst jüngst ihr erstes Tinder-Date. Gut möglich, dass die Sängerin künftig ihr Profilbild mit einem kleinen blauen Häkchen aufpolieren wird. Möglicherweise wird Duff in Zukunft dann auch per Herzschlag auf der Apple Watch einen passenden Flirtpartner finden – schließlich gibt es bereits einen ersten Entwurf für eine Tinder-App auf Apples Smartwatch.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben