News

Wie Galaxy S8? iPhone 8-Bauplan zeigt Touch ID auf der Rückseite

Beim iPhone 8 könnte der Touch ID-Sensor auf die Rückseite wandern.
Beim iPhone 8 könnte der Touch ID-Sensor auf die Rückseite wandern. (©Vianney le Masne 2017)

Ein neuer Bauplan zeigt das mögliche iPhone 8 mit Aussparungen für eine vertikale Dual-Kamera und einen Touch ID-Sensor. Wird Apple es etwa dem Galaxy S8 gleich tun und den Fingerabdrucksensor ebenfalls auf die Rückseite verbannen?

Der bekannte Apple-Leaker Sonny Dickson postete auf Twitter einen Bauplan eines möglichen iPhone 8, meldet MacRumors. Der Hersteller soll für sein Jubiläums-Smartphone mehrere Prototypen testen, das jetzt gezeigte Exemplar könnte womöglich eines davon sein. Zu sehen ist nicht nur die vertikale Dual-Kamera, die sich jüngst auf einigen Render-Bildern zeigte, sondern auch der kreisrunde Touch ID-Sensor – zum ersten Mal in der iPhone-Geschichte auf der Rückseite. Womöglich könnte dieser Prototyp eine Option für die Kalifornier darstellen, falls die Integration eines Fingerabdrucksensors unterhalb des Displays nicht rechtzeitig gelingen wird. Alternativ sei auch ein späterer Release denkbar.

Apple soll iPhone 8-Prototyp mit "simplerem Design" testen

Laut einem Bericht von Bloomberg teste der Hersteller in diesem Jahr auch einen Prototyp mit einem etwas "simpleren Design". Anstelle einer Glasrückseite komme Aluminium zum Einsatz, auch die Abmessungen seien etwas größer als beim iPhone 7. Während das aktuelle Apple-Flaggschiff 138,3 x 67,1 Millimeter misst, soll es der iPhone 8-Prototyp auf 149,5 x 72,5 Millimeter bringen. Entscheide sich Cupertino für dieses Design, fiele das iPhone 8 geringfügig größer als das iPhone 7 mit 4,7 Zoll aus. Doch während die vertikale Dual-Kamera durchaus realistisch erscheint, dürfte ein Touch ID-Sensor auf der Rückseite eher als Notlösung gelten.

Damit es so weit nicht kommen muss, soll Apple derzeit händeringend daran arbeiten, die Fingerabdruckerkennung unterhalb des Bildschirms verbauen zu können. Sollten diese Bemühungen erfolglos bleiben, sei aber auch ein Verzicht auf Touch ID denkbar. Der erwartete Iris-Scanner und die Gesichtserkennung dürften dann noch mehr in den Fokus des iPhone 8 rücken, das im September vorgestellt werden dürfte.

 Ungewohnter Anblick: Ein iPhone-Prototyp mit einem Touch ID-Sensor auf der Rückseite. fullscreen
Ungewohnter Anblick: Ein iPhone-Prototyp mit einem Touch ID-Sensor auf der Rückseite. (©Twitter/Sonny Dickson 2017)
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben