News

Wie wasserdicht ist die Apple Watch denn nun?

Übersteht die Apple Watch auch Ausflüge in den Pool?
Übersteht die Apple Watch auch Ausflüge in den Pool? (©YouTube/EverythingApplePro 2015)

Ist die Apple Watch nun wasserdicht oder doch nicht? Während Apple selbst lediglich von kurzen Duschgängen spricht, hielt die Smartwatch in einigen Tests deutlich mehr aus.

Zunächst einmal die harten Fakten: Laut Apple ist die Apple Watch "wasserfest" nach IPX7. Das bedeutet eigentlich, dass die Smartwatch im Alltag "zeitweiliges Untertauchen" überstehen müsste – meist wird dabei von 30 Minuten bei einer Wassertiefe von einem Meter ausgegangen. Apple selbst gibt im Benutzerhandbuch für die Apple Watch an, dass die Smartwatch "wasserabweisend" aber nicht "wasserdicht" sei. Es sei daher nicht empfohlen, die Uhr in Wasser zu tauchen. Mit diesem Hinweis will Apple vermutlich möglichen Garantiefällen vorbeugen.

Apple Watch: Wasserabweisend, wasserfest oder wasserdicht?

Im Alltag sollte die schlaue Uhr also Duschgänge problemlos überstehen. Doch wie sieht es mit richtigen Tauchgängen aus? Wie Mashable meldet, bescheinigen einige Tests der Apple Watch eine bessere Wasserdichte als der Hersteller selbst zugeben will. Ein Test von Consumer Reports, das US-amerikanische Gegenstück zur deutschen Stiftung Warentest, ergab, dass die Apple Watch Sport und die normale Apple Watch aus Edelstahl nach 30 Minuten in einem Wassertank hervorragend funktionierten. Auch 24 Stunden nach dem Wasser-Test arbeiteten die Smartwatches noch einwandfrei. Die YouTuber von FoneFox nahmen eine Apple Watch Sport sogar mit zum Schwimmen in einen Pool. Das Ergebnis: Die Smartwatch überstand 15 Minuten in circa 1,20 Meter Wassertiefe problemlos. Ein ähnliches Ergebnis ergab ein Test von EverythingApplePro.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben