News

Winamp kehrt 2019 zurück – als universelle Musik-Streaming-App

Winamp wird 2019 zurückkehren.
Winamp wird 2019 zurückkehren. (©Winamp 2018)

Die Rückkehr der Musik-Software Winamp steht im Jahr 2019 bevor. Mit der Version 6 erhält der Klassiker eine große Überarbeitung. So soll er als universelle Musik-Bibliothek dienen – nicht nur für MP3s, sondern auch für Podcasts und Streaming-Services wie Spotify, Apple Music und Co.

Winamp wird als Musik-Software für den PC und als Smartphone-App im Jahr 2019 zurückkehren. Das einst sehr populäre Winamp wurde im Jahr 2014 von AOL an Radionomy verkauft und dieses Unternehmen hat nun das große Update in Aussicht gestellt. "Du kannst Dir die MP3s anhören, die Du Zuhause hast, aber auch der Cloud lauschen, Podcasts, Internet-Radio und Playlisten, die Du vielleicht schon zusammengestellt hast", so Alexandre Saboundijan, der Chef von Radionomy, gegenüber TechCrunch.

Am 18. Oktober gibt es die erste neue Version

Winamp wird zu diesem Zweck für verschiedene Geräte bereitgestellt werden und lässt sich dann plattformübergreifend synchronisieren. Es gibt noch immer sehr viele Winamp-Nutzer, obwohl die Software seit 2013 kein offizielles Update mehr erhielt. Zuletzt erscheint am 18. Oktober die Version Winamp 5.8, die aber vor allem Fehler und Kompatibilitätsprobleme mit Windows 10 behebt.

2019 folgt der große Relaunch

Noch ist unklar, wie genau Winamp verschiedene Musik-Streaming-Services, Audible und Internetradio in einer App vereinen möchte. Zu diesem Zweck gibt es laut dem Winamp-Chef Gespräche bezüglich der nötigen Lizenzierungen mit den jeweiligen Anbietern. Wenn alles glatt läuft, dürfen sich die Fans 2019 vielleicht wieder über das bekannte Intro nach der Installation freuen: "Winamp. It really whips the llama's ass".

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben