menu

Windows 10: 64-Bit-Emulation für ARM kann nun getestet werden

Microsoft Surface Pro 7
Windows-Insider können unter anderem mit dem Surface Pro X 64-Bit-Apps nutzen. Bild: © Microsoft 2020

Windows-Geräte mit ARM-Chips wie das Surface Pro X können nun auch 64-Bit-Software starten. Das Feature steht zunächst als Teil des neuen Build 21277 für Windows Insider zum Testen bereit. Kompatibilität zu den weitverbreiteten 64-Bit-Programmen ist ein wichtiger Schritt für Windows mit ARM-Chips. Der Apple M1 kann solche Apps bereits emulieren.

Die Teilnehmer am Windows-Insider-Programm können die x64-Emulation auf ARM-Rechnern endlich ausprobieren. Microsoft widmet diesem Thema eigens einen Blogeintrag, was die Bedeutung des neuen Features unterstreicht. Seit dem Start von Windows 10 on ARM gegen Ende 2017 konnten Laptops mit solchen Prozessoren nur 32-Bit-Apps starten. Inzwischen dominieren aber 64-Bit-Anwendungen Windows. Diese können auf mehr Arbeitsspeicher zugreifen und nutzen moderne Prozessoren besser aus.

Vielleicht kommen verstärkt ARM-Laptops mit Windows

Interessanterweise empfiehlt Microsoft den Software-Entwicklern die Erstellung von nativen 64-Bit-Apps für ARM-Chips, die auf eine Emulation verzichten. Da es bislang nicht viele Windows-Geräte mit ARM-Prozessor gibt, könnte das bedeuten, dass Microsoft für die Zukunft mehr von diesen erwartet. Apple stellt bereits sämtliche Macs auf Chips mit ARM-Architektur um, der Apple M1 macht nur den Anfang.

Noch kein Releasetermin für normale Windows-Nutzer

Windows-Insider können nun 64-Bit-Anwendungen wie Autodesk Sketchbook und Spiele wie "Rocket League" ausprobieren. Auch Browser wie Chrome profitieren von der Emulation, denn sie setzen nun mehr Arbeitsspeicher ein. Ursprünglich war der Test bereits für November vorgesehen und es ist noch unklar, wie gut das Feature bereits funktioniert.

Microsoft weist sogar ausdrücklich darauf hin, dass Kompatibilität und Performance mit der Zeit verbessert werden sollen. Manche 64-Bit-Apps laufen also möglicherweise noch nicht und andere nur langsam. Es gibt noch keinen Termin, wann Microsoft das Feature für alle Windows-Nutzer anbieten wird.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Windows 10

close
Bitte Suchbegriff eingeben