News

Windows 10 Creators Update: Release am 11. April

Das Creators Update rollt offiziell ab dem 11. April aus.
Das Creators Update rollt offiziell ab dem 11. April aus. (©Microsoft 2016)

Der Termin steht: Das Creators Update für Windows 10 startet offiziell am 11. April. Voreilige PC-Besitzer können das Upgrade auf die neue Windows 10-Version jedoch schon jetzt vornehmen.

Die ganz schnellen haben sich das große Update für Windows 10 bereits manuell heruntergeladen. Offiziell startet der Rollout jedoch erst am 11. April, wie Microsoft am Mittwoch ankündigte. Dann werden Windows 10-Nutzer in aller Welt das Update nach und nach automatisch auf ihrem Desktop angeboten bekommen. Das Update trägt die offizielle Versionsnummer 1703 und die Build-Nummer 15063.

Gestaffelter Release geplant

Allerdings werden längst nicht alle PC-Besitzer das Creators Update direkt am 11. April erhalten, da Microsoft eine gestaffelte Verteilung plant. Der Rollout kann sich also über Wochen oder gar Monate ziehen. Wann genau welcher PC das Update bekommt, lässt sich nur schwer vorhersagen. Nutzer, die sich optimal auf die neue Version vorbereiten wollen, können jedoch schon jetzt einige Vorkehrungen treffen.

Frühe Vögel können jetzt schon updaten

Bereits seit Dienstag besteht die Möglichkeit, das Creators Update schon vor dem offiziellen Release manuell herunterzuladen. Dazu stellt Microsoft das kostenlose Tool Windows 10-Upgrade-Assistent zur Verfügung. Wie genau das manuelle Update klappt, haben wir hier erklärt. Nutzer, die sich für eine manuelle Aktualisierung entscheiden, sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass dies auf eigene Gefahr geschieht. Gerade bei neuer Software kann es mitunter zu Problemen kommen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben