News

Windows 10: Microsoft stellt Support für Version 1507 ein

Für die erste Version von Windows 10 gibt es bald keine Updates mehr.
Für die erste Version von Windows 10 gibt es bald keine Updates mehr. (©Microsoft GmbH 2016)

Microsoft zieht bei der ursprünglichen Version von Windows 10 den Stecker. Die Urspungsversion 1507 des Betriebssystems soll schon ab dem 9. Mai nicht mehr mit Sicherheits-Updates versorgt werden. Was Nutzer jetzt wissen müssen.

Das ging ja schnell. Nur knapp zwei Jahre nach ihrer Veröffentlichung im Juli 2015 soll die ursprüngliche Version von Windows 10 schon bald keine Sicherheits-Updates von Microsoft mehr erhalten. Dies teilte der Entwickler am Mittwoch auf seiner Support-Website mit. Schon am 9. Mai 2017 zieht Microsoft den Stecker für Windows 10 Version 1507.

Windows 10-Nutzer können fehlende Updates nachholen

Die Version 1507 ist die Windows 10-Version, die am 29. Juli 2015 veröffentlicht wurde. Seither hat Microsoft jedoch zwei große Updates veröffentlicht. Das Anniversary Update im Juli 2016 hatte das Betriebssystem auf die neuere Version 1607 gehoben und das aktuelle Creators Update aktualisiert Windows 10 auf die Version 1703. Da sämtliche Updates für Windows 10 kostenlos sind, kann praktisch jeder Nutzer, dessen Computer oder Tablet noch mit Version 1507 läuft, dieses einfach über "Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update" aktualisieren.

Die eigene Windows-Version herausfinden

Privatkunden mit Windows 10 Home erhalten die Updates in der Regel ohnehin automatisch und können diese auch nicht dauerhaft verhindern, es sei denn, sie trennen ihren Rechner dauerhaft vom Internet. Lediglich Benutzer, die mit einer Pro- oder Enterprise-Lizenz arbeiten, könnten eventuell noch auf der alten Version 1507 festhängen. Wer wissen möchte, welche Windows 10-Version auf seinem Rechner läuft, kann dies einfach mit dem Suchbefehl "winver" in der Suchleiste überprüfen. Die entsprechende App öffnet ein Fenster, in dem die aktuell installierte Version angezeigt wird.

Wer ganz schnell ein manuelles Update von Windows 10 auf die neueste Version durchführen möchte, kann dafür immer auch das offizielle Upgrade Tool von Microsoft nutzen und eine manuelle Aktualisierung des Rechners durchführen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben