News

Windows-10-Taschenrechner kann endlich Quadratwurzeln richtig ziehen

Der Taschenrechner in Windows 10 funktioniert jetzt endlich korrekt.
Der Taschenrechner in Windows 10 funktioniert jetzt endlich korrekt. (©Microsoft 2017)

Microsoft hat nach zwei Jahren endlich einen kuriosen Fehler im Taschenrechner von Windows 10 behoben. Das Programm konnte nämlich die Quadratwurzeln von perfekten Quadraten nicht korrekt berechnen.

"Was ist die Wurzel aus 4 minus 2?" Das kann man eigentlich im Kopf ausrechnen – das Ergebnis lautet 0. Der Taschenrechner in Windows 10 behauptete allerdings in den vergangenen zwei Jahren standhaft, dass das Ergebnis "−1.068281969439142e−19" laute, berichtet heise.de. Nun hat Microsoft den etwas peinlichen Fehler endlich behoben, wie Mitarbeiter Raymond Chen in einem Blogeintrag verkündete.

Taschenrechner braucht jetzt ein paar Millisekunden länger

Der Grund für den Bug war ein kleiner Rundungsfehler im Calculator, der bereits im Sommer 2016 entdeckt wurde – warum Microsoft allerdings so lange brauchte, um den Fehler zu fixen, bleibt unklar. Womöglich lagen die Prioritäten des Unternehmens auch einfach auf der Behebung von größeren Bugs. Laut Chen dauert die korrekte Berechnung der Quadratwurzeln von perfekten Quadraten nun zehn Millisekunden länger, was aber wohl kaum einen Nutzer von Windows 10 stören dürfte.

Microsoft nimmt Bug mit Humor

Dass die Entwickler bei Microsoft zumindest hinter den Kulissen von dem peinlichen Bug genervt waren und trotzdem nicht den Humor verloren, zeigt noch eine witzige Anekdote, die Chen am Ende seines Blogeintrags preisgab. So hätten alle Mitarbeiter des Taschenrechner-Teams des Softwarekonzerns bei der Verkündung des Bugfixes T-Shirts mit dem Aufdruck "−1.068281969439142e−19" getragen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben