News

Windows-iPhone: Hacker bringt Windows XP auf das iPhone 7

Auf dem iPhone 7 läuft neuerdings auch Windows XP – zumindest mit einem Emulator. In einem YouTube-Video demonstriert ein Hacker, wie das alte PC-Betriebssystem auf das Apple-Smartphone kommt.

Wer sich für ein iPhone entscheidet, der lässt sich normalerweise automatisch auch auf das Betriebssystem iOS mit allen seinen Vor- und Nachteilen ein. Doch nun gibt es ein YouTube-Video, das zeigt, wie ein Hacker das Uralte PC-Betriebssystem Windows XP auf einem aktuellen iPhone 7 zum Laufen bringt – und es mithilfe des Touchscreens sogar bedienen kann.

Kein Hack, sondern ein Emulator

Allerdings handelt es sich dabei nicht wirklich um einen Hack, sondern eigentlich um einen Emulator, der auf dem iPhone installiert wird und der dann Windows XP auf dem Gerät zum Laufen bringt. Bemerkenswert ist, wie gut der Emulator offenbar funktioniert und wie die Steuerung des Mauszeigers an den Touchscreen des Smartphones angepasst wurde. So reagiert der Screen praktisch wie ein Trackpad: Durch Wischen wird der Zeiger bewegt und durch Tippen lassen sich Menüs und Ordner öffnen.

Natürlich bleibt die Nutzerfreundlichkeit aber insgesamt bescheiden. Wie bei den meisten Emulatoren üblich dauert es eine gefühlte Ewigkeit, das Betriebssystem auf dem iPhone zu laden und auch die Bedienung der Icons bleibt letztlich ziemlich kniffelig. Im Endeffekt lässt sich mit Windows XP auf dem iPhone 7 aber ohnehin nicht wirklich viel anstellen. Immerhin wurde das Betriebssystem für völlig andere Geräte entwickelt. Trotzdem ist es natürlich cool, Windows XP auf einem Smartphone mal im Einsatz zu sehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben