News

Windows Store: Große Neueröffnung zum Start von Windows 10

Mit dem Start von Windows 10 wird auch der Windows Store überarbeitet.
Mit dem Start von Windows 10 wird auch der Windows Store überarbeitet. (©Microsoft 2015)

Mit dem Start von Windows 10 erfährt auch der Windows Store eine Neueröffnung. Nun hat Microsoft verraten, auf welche Änderungen sich die Nutzer dabei einstellen müssen.

Der Release von Windows 10 steht nun unmittelbar vor der Tür. Ab dem 29. Juli soll das neue Betriebssystem für PCs verfügbar sein. Parallel zum Launch der neuen Software dürfen sich Nutzer auch auf eine grundlegende Überarbeitung des Windows Store einstellen, der seine große Neueröffnung ebenfalls am kommenden Mittwoch feiern wird. Wie genau die Änderungen werden, hat Microsoft-Manager hat Bernardo Zamora in einem offiziellen Blog-Beitrag erklärt.

Universal-Apps kommen nach und nach

Die wichtigste Neuerungen für den neuen Windows-Store sollen die neuen Universal-Apps sein. Diese sind grundlegend so programmiert, dass sie sowohl auf dem Desktop-PC als auch auf Tablet und Smartphone laufen. Getrennte Apps für die einzelnen Geräteklassen soll es damit zukünftig nicht mehr geben. Allerdings dürfte die Umstellung hier erst Schritt für Schritt erfolgen, schließlich müssen die Entwickler ihre Applikationen erst diesbezüglich anpassen.

Neuer Suchalgorithmus und neue Bewertungen

Deutlich ändern soll sich auch der Suchalgorithmus innerhalb des Windows Store. Demnach soll die interne Suche nun besser nach Apps, Spielen, Filmen und Musik untergliedert sein als zuvor. Wie genau sich der geänderte Algorithmus letztlich auswirken wird, ist bislang nicht bekannt. Bewertungen, die von den Testern während der Beta-Phase von Windows 10 abgegeben wurden, sollen zudem gelöscht werden. Im finalen Store sollen somit nur noch Bewertungen und Kommentare zu sehen sein, die sich auch auf das fertige Produkt beziehen.

Entwickler werden von Microsoft zudem aufgefordert, die Beschreibungstexte für ihre Apps anzupassen. Insbesondere Passagen, in denen angegeben ist, dass eine bestimmte App nur für Windows 8.1 geeignet ist, sollen demnach entfernt oder abgeändert werden, da alle Applikationen für Windows 8.1 auch unter Windows 10 laufen sollen. Wie genau sich die Änderungen letztlich auswirken werden, dürfte sich ab dem 29. Juli zeigen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben