menu

Wird das iPhone 2019 leichter und dünner?

Der Nachfolger des iPhone XS soll ein dünneres Display bekommen.
Der Nachfolger des iPhone XS soll ein dünneres Display bekommen.

Das iPhone 2019 könnten mit einem dünneren OLED-Display ausgestattet werden. Die Touchschicht würde direkt im sogenannten "Y-Octa" genannten OLED-Display unterkommen und müsste nicht zusätzlich angebracht werden. Das erlaubt theoretisch eine leichtere Bauweise. Allerdings werden wohl nicht alle neuen iPhones das dünnere Display erhalten.

Das "Y-Octa"-Display wird angeblich von Samsung hergestellt. Das schreibt Digitimes via BGR.com. Digitimes bezieht sich auf Industriequellen und lag bislang nicht immer richtig. Falls das Gerücht zutrifft, wird die neue Displaytechnologie wohl nur bei einem der kommenden iPhones zum Einsatz kommen, da Samsung nicht genügend Exemplare für alle Modelle herstellen kann.

Nachfolger des iPhone XS könnte leichter werden

Eine leichtere Bauweise wäre ein Vorteil, da das iPhone XS deutlich schwerer ist als etwa das iPhone 7 oder gar das iPhone 5s. Normalerweise ist bei Smartphones oberhalb des OLED-Displays eine Touchschicht angebracht. Bei einer Berührung wird die leitende Oberschicht auf die Beschichtung des Display-Glases gedrückt und der elektrische Kontakt wird als Touchpunkt registriert. Angeblich hat es Samsung aber irgendwie geschafft, die Touchschicht im Display selbst anzubringen.

Ansonsten wohl nicht viele Änderungen bei den neuen iPhones

Von der neuen Display-Technologie abgesehen sollen die iPhones des Jahres 2019 ihren Vorgängern nach aktuellem Stand ähneln. Das iPhone XR, das iPhone XS und das XS Max sollen Nachfolger mit derselben Form erhalten, wobei Apple Triple-Kameras verbauen könnte und der Homescreen erhält mit iOS 13 voraussichtlich ein völlig neues Design.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben