News

Wireless Charging für iPhone & Co: AirPower soll Ende März kommen

Mit dem AirPower-Ladepad können neuere iPhones, die AirPods und die Apple Watch geladen werden.
Mit dem AirPower-Ladepad können neuere iPhones, die AirPods und die Apple Watch geladen werden. (©Apple 2017)

Das AirPower-Pad für kabelloses Aufladen soll Ende März erscheinen. Das Ladepad ist mit dem iPhone 8, 8 Plus, iPhone X, der Apple Watch und den AirPods kompatibel. Der Preis wird angeblich sehr hoch ausfallen.

Das Warten auf Apples Ladepad für iPhone X und Co. soll noch im März ein Ende haben. Das besagt laut Mashable ein neuer Artikel von DigiTimes, wobei schon im Februar Macatakara von einem Release im März berichtete. Die Produktion läuft DigiTimes zufolge bereits. Das AirPower soll Geräte mit insgesamt 29 Watt aufladen können, wobei bisherige kabellose Ladepads für das iPhone 8 und das X nur 7,5 Watt erreichen.

AirPod mit mächtiger Ladepower

Es ist unklar, ob die Wattzahl auf alle Geräte aufgeteilt wird, die auf dem AirPower liegen oder ob alle mit 29 Watt aufgeladen werden können. Möglicherweise würde zum Beispiel das iPhone X schneller aufgeladen werden, wenn kein anderes Gerät auf dem Pad liegt. Zeitgleich mit dem AirPower möchte Apple angeblich ein Ladecase für die AirPods anbieten, das ebenso das kabellose Aufladen unterstützt. Dieses soll 70 US-Dollar kosten.

AirPower soll 200 US-Dollar kosten

Der Preis des AirPower-Ladepads beträgt derweil angeblich 200 US-Dollar, was für ein Ladepad ungewöhnlich viel ist. Andererseits scheint AirPower die Apple-Geräte deutlich schneller laden zu können als andere Ladepads. Laut ZDNet ist das Laden via Pad statt Kabel allerdings belastender für den Akku und wird seine Lebensdauer reduzieren.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben