News

Wissenschaftler entwickeln Software-Alternative zu 3D Touch

Force Phone
Force Phone (©YouTube/Michigan Engineering 2016)

Bislang bieten nur wenige Smartphones ein druckempfindliches Display – allen voran natürlich das iPhone 6s und iPhone 6s Plus von Apple. Dank einer von US-Wissenschaftlern entwickelten Software könnte sich das aber bald ändern.

Auch Besitzer älterer iPhones oder Android-Geräte könnten womöglich in Zukunft druckempfindliche Displays nutzen. Ingenieure der University of Michigan haben laut Digital Trends nämlich eine Software-Lösung entwickelt, die Apples 3D Touch auch ohne spezielle Sensoren im Screen ermöglicht. Die Idee der Wissenschaftler ist so genial wie simpel – sie haben ein Programm entwickelt, das die bereits vorhandene Smartphone-Hardware für die Umsetzung eines druckempfindlichen Displays nutzt.

ForcePhone nutzt Sonar-Konzept

Ihr Konzept namens ForcePhone nutzt Lautsprecher und Mikrofon eines Smartphones – also Bauteile, die jedes Mobiltelefon besitzt. Durch die Software gibt der Lautsprecher einen konstanten Ton mit 18 Hz aus, der für Menschen fast unhörbar ist und vom Smartphone-Mikrofon aufgezeichnet wird. Sobald ein Nutzer etwas mehr Druck auf den Screen oder das Gehäuse eines Smartphones ausübt, ändert sich auch die Frequenz leicht – ähnlich wie bei einem Sonar. Das veränderte Signal wird dann von der Force Phone-App verarbeitet und in Steuerungsbefehle umgewandelt. Wie gut das funktioniert, zeigt ein YouTube-Video der University of Michigan, in dem durch seitlichen Druck auf das Gehäuse eines Handys unter anderem im Browser zurückgesprungen wird.

Apple hatte 3D Touch zusammen mit dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus im Herbst 2015 eingeführt. Zwar gab es Gerüchte, dass auch Android eine solche Funktion bekommen soll, bislang wurde das Feature aber noch nicht umgesetzt und steht bei Google wohl auch nicht besonders weit oben auf der Liste. Welche Vorteile 3D Touch bietet, erklären wir in diesem Ratgeber.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben