WM 2018: Algorithmus lässt Dich Spiele in Augmented Reality erleben

Forscher arbeiten an einem Augmented-Reality-Erlebnis der Fußball-Weltmeisterschaft.
Forscher arbeiten an einem Augmented-Reality-Erlebnis der Fußball-Weltmeisterschaft. (©Konstantinos Rematas via Digital Trends 2018)
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Forscher arbeiten an einer Augmented-Reality-Umsetzung der WM 2018. Spiele lassen sich mit Hilfe einer AR-Brille wie der Microsoft Hololens auf dem Couchtisch miterleben, wo Mini-Fußballer den Ball ins Hologramm-Tor kicken. Vielleicht werden wir zukünftige Weltmeisterschaften alternativ auf unserem Tisch verfolgen statt nur auf dem TV.

Forscher der US-amerikanischen Washington University arbeiten an einer Augmented-Reality-Version der Fußball-Weltmeisterschaft. Das schreibt Digital Trends mit Bezug auf eine Forschungsarbeit von Konstantinos Rematas. Die Software für AR-Brillen wie Microsoft Hololens wird zwar nicht zur diesjährigen Weltmeisterschaft fertig werden, aber die Forscher sind schon weit gekommen. Sie nutzen maschinelles Lernen, um zweidimensionale YouTube-Clips von Fußballspielen in 3D-Rekonstruktionen umzuwandeln.

KI bastelt AR-Fußball aus YouTube-Clip und "FIFA 2018"

Die AR-Spiele lassen sich auf flachen Oberflächen wie einem Tisch aus verschiedenen Winkeln betrachten. "Das Spiel wird im Grunde zu einem Hologramm, um das Du herumlaufen und das Du aus verschiedenen Perspektiven betrachten kannst, was eine immersivere Erfahrung erzeugt", so Rematas gegenüber Digital Trends. Da das 2D-Video nicht genügend Informationen liefert, um die Spieler in einem dreidimensionalen Spielfeld herumlaufen zu lassen, nutzt die künstliche Intelligenz außerdem Informationen aus dem EA-Spiel "FIFA 2018", um das Spiel in 3D nachzubilden.

Bald auch Basketball, Hockey und Co. in AR?

Der Algorithmus ist allerdings ein Work-in-Progress. Zum Beispiel wird der Ball noch nicht richtig dargestellt und die Spieler selbst bleiben zweidimensionale Pappfiguren. Im nächsten Schritt möchten die Forscher den Ball genauer verorten die die Spieler besser rekonstruieren. Wenn alles klappt, sollen auch weitere Mannschaftssportarten wie Basketball, Hockey und Football für Augmented Reality umgesetzt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben