WTF? Elon Musk will Tesla-Roadster ins All schießen

Eine wahre "Space Oddity": Dieser Tesla Roadster macht sich auf den Weg zum Mars.
Eine wahre "Space Oddity": Dieser Tesla Roadster macht sich auf den Weg zum Mars. (©picture alliance/ZUMA Press 2017)
Franziska Peix Kann die Frage "Welcher Fitness-Tracker ist der beste?" nicht mehr hören.

"Ein rotes Auto für den roten Planeten": So kündigt Tesla-Chef Elon Musk die Reise eines Tesla Roadster zum Mars an. Das kommende Modell des Elektroautobauers wird nun Passagier der neusten Rakete des Raumfahrtunternehmens SpaceX.

Elon Musk, der Tausendsassa aus Kalifornien, ist nicht nur Gründer und Chef des Elektroautobauers Tesla, sondern auch CEO und CTO des Raumfahrtunternehmens SpaceX. Daher war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Musk seine beiden Leidenschaften miteinander verbindet. Et voilà, die Ankündigung erfolgte jetzt bei Instagram: Das jüngste Modell des Autobauers, der Tesla Roadster, wird – wenn alles gut geht – dem Mars einen Besuch abstatten.

"Ein rotes Auto für den roten Planeten"

Normalerweise werden neue Raketen mit Massensimulatoren in Form von langweiligen Beton- oder Stahlblöcken testweise ins All geschickt. Aber alles Langweilige sei furchtbar, heißt es in der Ankündigung. Die neue SpaceX-Rakete Falcon Heavy wird daher mit einer außergewöhnlichen Ladung ins All geschickt – dem besagten Tesla Roadster. Damit auch keiner auf die Idee kommt, dass es sich nur um einen Scherz handelt, schickte Elon Musk gleich die Beweisfotos vom E-Auto im Inneren der Rakete mit.

Der bislang noch nicht erhältliche Tesla Roadster soll irgendwann Anfang 2018 auf Marsreise gehen, ein genaues Datum steht noch nicht. Ob Marsianer dann als Erstes in den Genuss des Elektroautos kommen werden, steht jedoch in den Sternen. Nicht nur, dass eine Reise zum Mars sehr, sehr lange dauert. An einen erfolgreichen ersten Start der Faclon Heavy glaubt selbst Elon Musk nur halbherzig. Gut möglich also, dass der Tesla Roadster schneller wieder zu Elektroschrott wird, als ihm lieb ist. Aber nicht nur der Raketenstart ist fehleranfällig...

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben