News

WWDC 2017 mit iOS 11 & Apple HomePod: Die Keynote im Live-Ticker

WWDC
WWDC (©Apple 2017)

Heute startet Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San José. Im Mittelpunkt der oeynote zu Beginn der Worldwide Developers Conference dürfte natürlich iOS 11 stehen. Vielleicht überrascht Apple aber auch noch mit ein paar Produktankündigungen. TURN ON berichtet über die WWDC-Keynote im Live-Ticker.

21:27 Uhr: Die WWDC-2017-Keynote ist vorbei! Eine Show, die es wahrlich in sich hatte: iOS 11, neue iMacs, ein neues iPad Pro mit 10.5 Zoll. Aber vor allem: Ein Siri-Lautsprecher namens HomePod. Vielen Dank für Dein Interesse an unserem Live-Ticker!

21:26 Uhr: Hoher Besuch wird auf der WWDC 2017 am Dienstag erwartet. Niemand Geringeres als Michelle Obama, Ehefrau des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, wird die Konferenz besuchen.

21:25 Uhr: Die WWDC-Keynote neigt sich dem Ende, was Apple-CEO Tim Cook noch einmal die Gelegenheit gibt, die soeben getätigten Neuvorstellungen zu bejubeln. Und in der Tat: Diese Entwicklerkonferenz war sicher so spannend wie viele Jahre nicht mehr.

21:21 Uhr: 349 US-Dollar wird Apple HomePod kosten. Im Dezember erfolgt der Release in den USA, Großbritannien und Australien, aber leider noch nicht in Deutschland. Schade!

21:19 Uhr: Steuern lässt sich der Lautsprecher natürlich über Sprachdienst Siri. Sechs Mikrofone sollen sicherstellen, dass Sprachbefehle aus allen Richtungen gegeben und verstanden werden. Auch Wetter, News oder Aktien lassen sich mit Apple HomePod per Spracheingabe abrufen.

21:15 Uhr: Im Inneren des Lautsprechers, der optisch durchaus an einen Mac Pro erinnert, werkelt der A8-Chip. Jetzt folgt eine Kostprobe des Sounds, die gut klingt, aber natürlich nur wenig aussagekräftig ist. Natürlich verfügt der Speaker über Apple-Music-Support.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

21:13 Uhr: Phil Schiller hat den Siri-Lautsprecher angekündigt. Er heißt: HomePod. Sexy klingt die Bezeichnung nicht, aber na gut.

21:09 Uhr: Erneut geht es um Apple Music. Alle Zeichen stehen auf Siri-Lautsprecher.

21:06 Uhr: Der Release von iOS 11 findet wie üblich im Herbst statt. Die Entwickler-Beta folgt heute, die öffentliche Beta hingegen erst gegen Ende Juni. Wer iOS 11 vorab testen möchte, muss sich also noch etwas gedulden. Wer die Entwickler-Version nutzen will, muss dafür zahlen.

21:05 Uhr: Halten wir fest: Der Apple Pencil wird deutlich vielseitiger einsetzbar und richtet sich künftig nicht mehr nur primär an Kreative.

21:04 Uhr: Sogar handschriftliche Notizen, die mit dem Apple Pencil in Notizen angefertigt werden, lassen sich über die Spotlight-Suche finden. Maschinelles Lernen machts möglich.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

21:02 Uhr: Die Unterstützung für den Apple Pencil wird in iOS 11 deutlich ausgebaut. So können Screenshots oder PDFs mithilfe des Apple Pencil einfach markiert werden. Auch in Notizen kann der Stylus künftig genutzt werden. Und: Dokumente können nun einfach gescannt und in Notizen übertragen werden.

21:00 Uhr: Wer einen Mac besitzt, dürfte sich mit der neuen Datei.-App heimisch fühlen. Sie erinnert unweigerlich an den Finder aus macOS.

20:58 Uhr: Praktisch: Eine Internetadresse kann jetzt in Mail einfach  per Drag and Drop eingefügt werden. Das funktioniert natürlich auch mit Fotos und anderen Dingen. Eine deutliche Erleichterung im Alltag.

20:55 Uhr: Mit iOS 11 können auch dem iPad Dateien per Drag and Drop verschoben werden. Passend dazu gibt es die neue File-App fürs iPad. Unterstützt werden nicht nur iCloud, sondern auch Dropbox, Google Drive und viele weitere Cloud-Anbieter. Zudem wird ein neuer App-Switcher eingeführt.

20:52 Uhr: Das neue iPad Pro kann ab sofort vorbestellt werden, die Auslieferung soll in der kommenden Woche erfolgen.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

20:51 Uhr: Die Akkulaufzeit des iPad Pro soll bis zu 10 Stunden betragen. An Bord ist eine 12-MP-Kamera mit optischer Bildstabilisierung und eine f/1.8-Blende. Die Selfie-Cam auf der Vorderseite erlaubt Aufnahmen mit 7 Megapixeln. Das neue iPad Pro 10,5 soll zudem die Schnellladetechnik unterstützen via USB 3.0.

20:49 Uhr: Die leistungsstarke Hardware wird anhand von Bearbeitungen in der Foto-App Affinity Photo demonstriert. Seine Stärke spielt der neue Chip insbesondere in Kombination mit dem Apple Pencil aus. Auch Effekte werden blitzschnell angewendet.

20:47 Uhr: Im iPad Pro wird der A10-X-Chip zum Einsatz kommen, der eine 30 Prozent schnellere Leistung und eine 40 Prozent höhere Grafikleistung als der A9X bieten soll.

20:45 Uhr: Dank ProMotion soll das iPad Pro besonders geschmeidig laufen, statt 60 Bildern pro Sekunde kommen gleich 120 fps zum Einsatz. Ein Unterschied, der sichtbar sein dürfte. Von der neuen Technik profitiert auch der Apple Pencil, der es nur noch auf eine Latenz von gerade mal 20 Millisekunden bringen wird.

20:43 Uhr: Da ist es, das neue iPad Pro mit 10,5 Zoll Bildschirmdiagonale. Es ist 20 Prozent größer als das iPad Pro 9,7 und wird über ein Fullscreen-Keyboard verfügen.

20:41 Uhr: Jetzt geht es um iPads, genauer gesagt um das iPad Pro.

20:39 Uhr: Jetzt darf ein Vertreter von Wingnut AR sprechen und einige Demos vorführen. Und das gezeigte Spiel sieht zumindest schon einmal sehr gut aus, wenn man bedenkt, dass die Berechnung vollständig auf einem iPad erfolgt. Spannende Sache mit Zukunftspotenzial – auch hinsichtlich des iPhone 8.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

20:36 Uhr: Apple will nichts Geringeres als die größte Plattform für Augmented-Reality-Anwendungen schaffen. Die Basis mit mehreren Hundert Millionen iPhones stimmt schon mal.

20:34 Uhr: Jetzt folgt eine Demo zu Augmented Reality, also der erweiterten Realität. Ein entsprechendes ARKit wird für Entwickler bereitgestellt. Mit AR wird die echte Realität um virtuelle Elemente erweitert.

20:32 Uhr: Federighi preist jetzt die Vorzüge von maschinellem Lernen an. Wichtig für die Datensicherheit und Vorgänge, die direkt im Gerät stattfinden. Vor allem die Bildverarbeitung profitiere davon.

20:30 Uhr: Im Games-Tab kann man sich künftig auch "Lets Play"-Videos reinziehen. Zudem will Apple offenbar häufiger als heute Inhalte wie Apps und Spiele kuratieren. Alles mit dem Ziel, interessante Inhalte besser entdecken zu können.

20:25 Uhr: Der App Store bekommt ein grundlegend neues Design. Neue Tabs unter anderem für "Heute", "Spiele" oder "Apps". Auf jeden Fall haben die Kalifornier ihrem App Store ein zeitgemäßes Design verpasst, nachdem sich viele, viele Jahr beim App Store kaum etwas getan hat.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

20:22 Uhr: Jetzt geht es um den App Store, Zeit für Phil Schiller. Mehr als 500 Millionen Nutzer rufen den App Store wöchentlich auf, mehr als 180 Milliarden Downloads gibt es Tag für Tag. Bis heute wurden rund 70 Milliarden US-Dollar an App-Entwickler ausgeschüttet.

20:21 Uhr: Apple Music hat mittlerweile 27 Millionen zahlende Mitglieder. Gut, aber noch weit entfernt von Platzhirsch Spotify. Für Entwickler wird es ein neues Music-Entwicklerkit geben.

20:20 Uhr: Perfekt für Soundpuristen: Mit AirPlay 2 unterstützt iOS 11 jetzt Multiroom-Lösungen, etwa von Bose. Die Steuerung erfolgt auf Wunsch auch über das Apple TV.

20:18 Uhr: Praktisch: Apple tut etwas für die Sicherheit während der Autofahrt. So erhalten Nutzer automatisch eine Nachricht, wenn sie Dich anschreiben. Das Feature soll es aber wohl nur bei Apple CarPlay geben.

20:16 Uhr: Apple Karten enthält künftig Innenpläne von Einkaufscentern und erlaubt sogar die Navigation in Flughäfen, in Deutschland unter anderem Berlin. Hoffentlich später mit Unterstützung für BER, wenn er dann öffnet.

20:14 Uhr: Apple Pay wird direkt in iMessage integriert, so kann Geld bequem an andere Freunde und Kontakte gesendet werden.

20:13 Uhr: Erinnerungen innerhalb der Fotos-App wurde optimiert. Erstellte Erinnerungen können nun sowohl im Quer- als auch Hochformat ideal dargestellt werden.

20:10 Uhr: Das Kontrollzentrum präsentiert sich unter iOS 11 in deutlich veränderter Optik. Nun, sagen wir so: Geschmacksache. Zudem verschmelzen Sperrbildschirm und Mitteilungszentrale.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

20:08 Uhr: Zudem soll die Kamera-App besser auf Low-Light-Verhältnisse reagieren können. Live Photos werden sich künftig schneiden lassen.

20:07 Uhr: Die Kamera-App erhält HEVC-Unterstützung, Videos werden so deutlich effizienter komprimiert.

20:05 Uhr: Sprachassistentin Siri kann künftig sogar übersetzen – ein Feature, das sich zunächst noch im Beta-Status befinden wird. Englisch kann in Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch übersetzt werden. Weitere Sprachen sollen folgen.

20:04 Uhr: Nun ist Apples Bezahlsystem Apple Pay an der Reihe: Künftig können Nutzer untereinander Geld per Apple Pay verschicken – ein Frontalangriff auf Paypal. Mit Touch ID können die Vorgänge bequem bestätigt werden. Leider scheinen deutsche iPhone-Besitzer weiter auf den Start von Apple Pay warten zu müssen.

20:02 Uhr: Den Start macht die Nachrichten-App, die erst in iOS 10 rundum erneuert wurde. Der App-Drawer von iMessage wurde überarbeitet.

20:00 Uhr: Tim Cook spricht jetzt über iOS 11 und lobt eine Kundenzufriedenheit von 96 Prozent. iOS 10 ist derzeit auf 86 Prozent aller iPhones installiert. Zum Vergleich: Android 7 gerade mal auf 7 Prozent der Android-Smartphones. Ein kleiner Seitenhieb.

19:58 Uhr: Kein Schnäppchen: Ab 4999 US-Dollar soll der iMac Pro kosten, der ab Dezember erhältlich sein soll.

19:55 Uhr: Der iMac Pro wurde vorgestellt, der leistungsstärkste Mac überhaupt laut Apple. Maximal mit 18-Core Xeon Prozessor erhältlich und Radeon-Vega-Grafik. Und stylish sieht der iMac noch dazu aus. Bis zu 128 GB EEC-Speicher sind möglich, vier Thunderbolt-3-Anschlüsse sind an Bord – und 10 GB Ethernet, zum ersten Mal in einem iMac.

19:53 Uhr: So sehen die Preise für die neuen iMacs aus und die neuen MacBook-Pro-Modelle.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)
 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

19:50 Uhr: Mit schnellen 90 Bildern pro Sekunde wurden die VR-Szenen gerendert. Super!

19:47 Uhr: Jetzt ist John Knoll von Industrial Light & Magic an der Reihe, der eine Demo vorführt. Bestand ist ein Ausflug in die virtuelle Realität, die beeindruckend aussieht. Die neuen iMacs sollen dazu in der Lage sein.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

19:45 Uhr: Der neue iMac mit 21,5 Zoll soll eine bis zu 80 Prozent höhere Grafikleistung bieten. Zudem wird es einen iMac Retina 4K mit 21,5 Sol geben, mit bis zu 4 GB VRAM und dreifach schneller Grafikpower im Vergleich zum Vorgänger. Der iMac Retina 5K mit 27 Zoll wird bis zu 8 GB VRAM haben und bis zu 5,5 Teraflops Leistung erzielen.

19:44 Uhr: Kaby-Lake-Prozessoren der siebten Intel-Generation werden in den neuen iMacs ihren Dienst verrichten. Fusion Drive wird Standard für alle 27-Zoll-iMacs, außerdem wurde die Helligkeit des Displays verbessert – bis zu 500 Nits.

19:42 Uhr: Die Public Beta kommt später im Juni, die Entwickler-Preivew sofort. Alle Macs, die auch macOS Sierra erhalten haben, werden auch von High Sierra profitieren. Weiter gehts mit dem iMac.

19:40 Uhr: Jetzt geht es um Debugging, Metal 2 und weitere Punkte, die vor allem für Entwickler relevant sind. In High Sierra wird zudem Metal für Virtual Reality einziehen. Apps wie Final Cut Pro X werden dafür optimiert. Und: Steam VR kommt auf den Mac, ebenso die Unreal Engine. Es tut sich was beim Mac!

19:37 Uhr: Jetzt spricht Federighi über das Dateisystem und preist das neue Apple File System, das jetzt auch auf macOS einziehen wird – iOS beherrscht es bereits seit 10.3. Und: es scheint rasend schnell zu sein. Kein Wunder: Das bisherige Dateisystem hatte bereits drei Jahrzehnte auf dem Buckel.

19:35 Uhr: Die Fotos-App für macOS wurde optimiert und verfügt über neue Filter und eine bessere Sortierung. Zudem werden die Inhalte über alle Geräte hinweg automatisch synchronisiert.

19:33 Uhr: Das wird Mac-Besitzer freuen, Safari wird bald ein Autoplay-Blocking enthalten. Automatisch gestartete Videos auf Webseite haben dann keine Chance mehr! Das wird einige Seiten ärgern.

19:32 Uhr: Safari ist der weltweit schnellste Desktop-Browser, behauptet zumindest Federighi.

19:30 Uhr: Das neue macOS wird den Namen High Sierra tragen! Das hatte vorher wohl niemand auf dem Schirm.

19:28 Uhr: Tim Cook übernimmt wieder und spricht kurz über den Mac, jetzt ist Craig Federighi an der Reihe.

19:27 Uhr: Ab sofort ist die Beta für alle Entwickler verfügbar!

19:25 Uhr: In einer Demo werden jetzt die Vorzüge der neuen Smartwatch-Software angepriesen. Passend zum Workout kann jetzt übrigens eine Playlist gestartet werden, praktisch für alle Fitness-Fans.

19:23 Uhr: Die Apple-Music-App wurde wieder einmal überarbeitet und präsentiert sich auf der Apple Watch in neuer Optik. Auch die Workout-App wurde überarbeitet. Ab Herbst wird watchOS 4 kostenlos zum Download bereitgestellt.

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

19:21 Uhr: Fans von Toy Story dürfen sich freuen – Buzz, Woody und Co. demnächst als Watch Faces.

19:18 Uhr: watchOS 4 wird offiziell vorgestellt. Es wird ein Siri-Watch-Face geben! So kann etwa die benötigte Zeit zur Arbeit direkt auf dem Display der Apple Watch angezeigt werden. Oder eine Erinnerung, ein Hotel anzurufen. Die Apple Watch wird somit deutlich smarter.

19:16 Uhr: Den Anfang macht tvOS. Endlich, die Amazon-Prime-App kommt auf das Apple TV! Termin: Irgendwann später in diesem Jahr.

19:14 Uhr: Es geht, natürlich, um tvOS, watchOS, macOS und iOS – sechs wichtige Ankündigungen soll es geben.

19:11 Uhr: Apple-CEO Tim Cook betritt die Bühne und stellt schon einmal nichts Geringeres als die größte WWDC aller Zeiten in Aussicht – das beginnt ja gut!

 WWDC fullscreen
WWDC (©Apple 2017)

19:09 Uhr: Den Start markiert ein Werbespot, der in einem Serverraum von Apple beginnt. Nachdem jemand den Stecker gezogen hat, scheint die Welt aus den Fugen zu geraten. Klar, ohne iPhone geht nichts mehr! ;-)

19:02 Uhr: Alle elektronischen Geräte bitte in den Ruhemodus – gilt natürlich nur für Anwesende vor Ort.

19:00 Uhr: Pünktlich um 19 Uhr....tut sich erst einmal noch nichts.

18:57 Uhr: In den Stunden vor der WWDC 2017 gab es vergleichsweise viele Leaks zu iOS 11, vermutlich mehr als in den ganzen Monaten zuvor. So deuten die Zeichen darauf hin, dass Apple eine Dateimanager-App vorstellen wird. Auch zeigte sich vorab ein Hinweis auf ein Drag-and-Drop-Feature, vermutlich fürs iPad.

18:47 Uhr: In wenigen Minuten startet Apples hauseigene Entwicklerkonferenz WWDC 2017, zum ersten Mal seit 2002 übrigens wieder in San José. Auf dem Plan stehen vor allem Software-Neuheiten, allen voran iOS 11. Aber auch die Vorstellung neuer Hardware ist denkbar – anders als in den vergangenen Jahren. Mit Spannung erwartet: Wird Apple seinen Siri-Lautsprecher enthüllen und somit der Konkurrenz in Form von Amazon und Google einheizen? Immerhin: Apples Online-Shop wird bereits seit einigen Stunden überarbeitet – ein deutliches Indiz, dass sich hier etwas tun wird!

18:45 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker an diesem Pfingstmontag anlässlich der WWDC 2017!

Sommerzeit ist WWDC-Zeit! Heute startet die 2017er-Auflage von Apples Entwicklerkonferenz, die bis zum 9. Juni im kalifornischen San José stattfindet. Um 19 Uhr deutscher Zeit findet die Eröffnungs-Keynote der Worldwide Developers Conference 2017 statt.

Neueste Artikel zum Thema 'iOS 11'

close
Bitte Suchbegriff eingeben