menu

Xiaomi: Einsteiger-Handys Redmi 9A und 9C angekündigt

Redmi-9A-und-9C
Das Redmi 9C und das Redmi 9A kosten beide umgerechnet weniger als 100 Euro.

Xiaomi hat die beiden günstigen Smartphones Redmi 9A und Redmi 9C vorgestellt. Sie sind für unter 100 Euro zu haben, starten zunächst in Malaysia. Das Redmi 9 ist hierzulande erhältlich, vielleicht schaffen es die beiden preiswerten Ableger auch nach Deutschland.

Das Highlight der neuen Einsteiger-Smartphones ist zweifellos die lange Akkulaufzeit. Redmi 9A und 9C sind mit einem 5.000-mAh-Akku ausgestattet. Sie teilen sich auch das Display: ein 6,53 Zoll großer Screen mit HD+-Auflösung und einer sogenannten "Wassertropfen-Notch" – einer Kerbe im Display oben für die 5-Megapixel-Selfie-Kamera.

Redmi 9C hat den stärkeren Prozessor

Die Hauptkamera löst bei beiden Handys mit 13 Megapixeln auf, der Speicher ist 32 GB groß. Es ist unklar, ob er sich erweitern lässt. Der Arbeitsspeicher begnügt sich jeweils mit einer Größe von 2 GB. Die Smartphones unterscheiden sich durch den Prozessor: Im Redmi 9A werkelt der MediaTek Helio G25. Das ist ein Achtkern-Chip, der auf bis zu 2 GHz taktet. Im Redmi 9C steckt der MediaTek Helio G35, der mit 2,3 GHz etwas schneller unterwegs ist.

Redmi 9 wird in Deutschland angeboten

Das Redmi 9A erscheint in Malaysia am 7. Juli für umgerechnet etwa 75 Euro, das Redmi 9C Ende Juli für rund 90 Euro. Das Redmi 9 ist in Deutschland ab rund 160 Euro erhältlich, bei diesem Modell sind Leistung und Ausstattung ein gutes Stück besser. Es wird sich zeigen, ob Xiaomi das Redmi 9A und das 9C auch nach Deutschland bringt.

Mehr zum Redmi 9 bei SATURN

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Xiaomi

close
Bitte Suchbegriff eingeben