menu

Xiaomi Mi CC9, CC9e und CC9 Meitu Edition vorgestellt

Die neue CC-Serie von Xiaomi besitzt zwar nur Mittelklasse-Hardware, dafür aber sehr gute Kameras.
Die neue CC-Serie von Xiaomi besitzt zwar nur Mittelklasse-Hardware, dafür aber sehr gute Kameras.

Mit gleich drei verschiedenen Modellen feierte Xiaomis neue CC-Serie kürzlich seine Premiere. Das Xiaomi Mi CC9, CC9e und CC9 Meitu Edition kommen jeweils mit unterschiedlicher Ausstattung sowie Features. Allen Smartphones gemein sind die guten Kameras sowie ein ausdauernder Akku.

Bei Xiaomis neuer CC-Serie liegt der Fokus primär auf der Ästhetik. Aber nicht nur die Geräte selbst kommen in einem hübschen Design daher, auch die gute Selfie-Kamera und die Software sollen die Schönheit der Nutzer in Szene setzen, wie Android Authority berichtet. Die verbaute Frontkamera mit 32 Megapixeln dürfte momentan jedenfalls eher eine Seltenheit sein.

Die CC-Serie kommt mit unspektakulärer Mittelklasse-Hardware ...

Das Xiaomi Mi CC9 hat einen Snapdragon 710, 6 GB RAM und einem internen Speicher von 64 oder 128 GB. Zudem besitzt das Smartphone ein 6,39 Zoll großes OLED-Display mit FHD+-Auflösung und unterstützt Fast Charging.

Die Ausstattung des Xiaomi CC9e ist noch etwas schwächer als bei der Standardvariante. Das Smartphone kommt mit einem 6-Zoll-OLED-Bildschirm und einer Auflösung von 1560 x 720 Pixeln. Außerdem ist ein Snapdragon 665 verbaut, der zwar erst in diesem Jahr erschienen ist, aber nicht ganz so viel Leistung bringt.

Schließlich wurde auch noch das CC9 Meitu Edition vorgestellt, das mit dem CC9 nahezu baugleich ist und zusätzlich noch über einige spezielle Kamera-Tweaks verfügt. So soll das Smartphone beispielsweise einen KI-unterstützten Low-Light-Porträt-Modus, der speziell für Vlogger interessant sein soll, und Ganzkörper-Filter bieten. Die Meitu Edition erscheint nur in einer Variante mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher.

... aber guten Kameras und großen Akkus

Die Ausstattung von Xiaomis neuer Serie dürfte wohl niemanden vom Hocker reißen, dafür besitzen aber alle Modelle ein gutes Kamera-Setup und einen starken Akku. Jede Variante kommt mit der angesprochenen 32-MP-Selfie-Cam und einer Triple-Kamera auf der Rückseite. Diese besteht aus einem 48-MP-Hauptsensor, einem 8-MP-Ultraweitwinkelobjektiv und einem 2-MP-Tiefensensor. Der Akku der Geräte dürfte mit einer Kapazität von 4.030 mAh auch eine lange Laufzeit bieten.

Zudem sind die Smartphones relativ preiswert. Die günstigste Variante des Xiaomi CC9e soll umgerechnet rund 170 Euro, die teuerste 205 Euro kosten. Das Xiaomi Mi CC9 startet bei 230 Euro und liegt mit seiner besten Ausführung bei 260 Euro. Die Xiaomi Mi CC9 Meitu Edition soll mit 335 Euro zu Buche schlagen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Xiaomi

close
Bitte Suchbegriff eingeben