menu

Xiaomi Mi Mix 4 bietet angeblich 100 Prozent Screen-to-Body-Ratio

xiaomi-mi-mix-4-alpha
Die gewölbten Seiten des Mi Mix Alpha bescheren dem Smartphone ein sehr gutes Display-zu-Gehäuse-Verhältnis.

Das Xiaomi Mi Mix 4 oder Mi Mix Alpha soll das erste Smartphone mit einer Screen-to-Body-Ratio von 100 Prozent werden. Das erreicht der chinesische Hersteller offenbar vor allem mithilfe eines "Wasserfall"-Displays, das zu den Seiten stark gewölbt ist.

Der Nachfolger des Xiaomi Mi Mix 3 soll endlich den Rekord in einer Kategorie aufstellen, die das Mi Mix 1 im Jahr 2016 ins Bewusstsein der Smartphone-Fans gerückt hatte: Die Screen-to-Body-Ratio soll mit dem Mi Mix Alpha 100 Prozent erreichen. Das schreibt GSM Arena mit Bezug auf Xiaomis Weibo-Auftritt. Offenbar wird sich das Smartphone dabei eines kleinen Tricks bedienen: Das gewölbte Display ragt an den Seiten über den Rahmen hinaus. So ist mehr Bildschirm da und anteilig weniger Rahmen. Obwohl oben und unten de facto ein kleiner Rahmen übrig bleibt, kommt so rechnerisch ein Display-zu-Gehäuse-Verhältnis von 100 Prozent heraus.

Erstes Smartphone mit Screen-to-Body-Ratio von 100 Prozent

Mit demselben Trick war das Vivo Nex 3 5G schon nahe an das Ziel herangekommen. Dieses Smartphone, das am 16. September vorgestellt wurde, bietet eine Screen-to-Body-Ratio von 99,6 Prozent. Der Unterschied zu 100 Prozent ist verschwindend gering, der praktische Vorteil gleich Null, wenn es nicht ein Nachteil sein wird – aber das Mi Mix Alpha soll die magischen 100 Prozent erreichen. Wo die Selfie-Kamera unterkommt, ist noch unklar. Denkbar wäre eine Pop-up-Lösung.

Wasserfall-Seiten wohl meist inaktiv

Vermutlich werden die Touch-Seiten des Smartphones, wie beim Huawei Mate 30 Pro, in der Regel inaktiv sein. So lassen sich Fehleingaben vermeiden. Wie beim Huawei-Smartphone können voraussichtlich mit einem doppelten Tippen Funktionen wie ein Lautstärke-Slider eingeblendet werden. Zumindest stört das Wasserfall-Display dann nicht bei der Bedienung, vielleicht ist es sogar von Vorteil.

Das sagt Andreas:
Eine Screen-to-Body-Ratio von 100 Prozent – das müsste eigentlich bedeuten, dass die Vorderseite eines Smartphones nur noch aus dem Display besteht. Mit dem Wasserfall-Design wurde die Herausforderung sozusagen umschifft und offenbar sind die magischen 100 Prozent jetzt wirklich bald erreicht. Ich bin gespannt, ob mich die Bedienung der Handys im Wasserfall-Design überzeugen wird.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Xiaomi

close
Bitte Suchbegriff eingeben