menu

Xiaomi: Neues Patent zeigt das bisher verrückteste Selfie-Cam-Design

xiaomi-selfie-kamera-patent
Bei dieser rotierenden Kamera wird ein Teil des Displays nach hinten gedreht. Bild: © 91mobiles 2020

Kürzlich ist ein neues Xiaomi-Patent aufgetaucht, das ein sehr innovatives und zugleich verrücktes Konzept für eine Selfie-Kamera zeigt. In den Patent-Zeichnungen ist zu sehen, wie sich das komplette Kameramodul von der Rückseite horizontal nach vorne dreht und so zur Selfie-Kamera wird. Ein kleiner Teil des Displays gelangt dabei auf die Rückseite des Smartphones.

Die Idee, dass die Kameras auf der Rückseite des Smartphones sich auch perfekt als Selfie-Kamera eignen, ist nicht neu. Das Asus Zenfone 6 und das Samsung A80 besitzen sogenannte Flip-Mechanismen, bei denen die Kameras auf der Rückseite für ein Selfie nach vorne gedreht werden. Xiaomi könnte nun noch einen Schritt weiter gehen und bei der Drehung der Kameras gleich einen kleinen Teil des Displays mit umdrehen. Das lässt zumindest ein Patent vermuten, das 91mobiles bei Chinas National Intellectual Property Administration (CNIPA) entdeckt hat.

Display besteht aus zwei Panels

In den Patentskizzen ist zu sehen, dass das Display des Smartphones tatsächlich aus zwei Panels besteht: einem großen Haupt-Panel und einem kleineren Panel, das sich für Selfies oder Videotelefonie nach hinten drehen lässt und die Kameras nach vorne bringt. Anders als bei Smartphones mit Flip-Kameras wird die Kamera nicht vertikal, sondern horizontal nach vorne gedreht.

Die Inhalte, die gerade auf dem Display angezeigt werden, scheinen bei der Drehung der Kamera automatisch an die kleinere Bildschirmgröße angepasst zu werden.

Ist eine Lücke zwischen beiden Panels erkennbar?

Das Patent von Xiaomi zeigt ein innovatives und spannendes Konzept. Durch diesen Mechanismus kann der Hersteller auf eine herkömmliche Selfie-Kamera verzichten, wodurch die Breite der Ränder noch einmal reduziert werden kann. Allerdings ist nicht ersichtlich, ob es zwischen den beiden Panels eine sichtbare Lücke gibt. Ein Lücke zwischen den beiden Displays würde bei der alltäglichen Nutzung doch eher stören.

Ob dieser Mechanismus jemals bei einem Smartphone zum Einsatz kommen wird, ist ungewiss. Interessant ist das Patent des chinesischen Herstellers aber allemal.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Xiaomi

close
Bitte Suchbegriff eingeben