menu

Xiaomi Redmi K20 und K20 Pro vorgestellt: Der neue Flaggschiff-Killer?

Das Redmi K20 Pro setzt auf eine Pop-up-Kamera.
Das Redmi K20 Pro setzt auf eine Pop-up-Kamera.

Das Xiaomi Redmi K20 und das K20 Pro möchten High-End-Technik zu günstigen Preisen bieten. Zu den Highlights beider Modelle zählen große OLED-Displays, eine 48-Megapixel-Hauptkamera und Selfie-Kameras, die oben aus dem Gehäuse herausfahren.

Xiaomi hat seine Redmi-K20-Handys nun offiziell in China vorgestellt. Zwar setzen beide Smartphones auf eine 48-Megapixel-Kamera, aber das günstigere Redmi K20 begnügt sich mit dem Sensor Sony IMX582 statt des IMX586 des Flaggschiffs, berichtet notebookcheck.com. Dafür bekommen beide Modelle einen In-Display-Fingerabdruckscanner im identischen 6,4 Zoll großen AMOLED-Display mit Full-HD+-Auflösung.

Redmi K20 und K20 Pro haben beide eine Triple-Kamera

Beide Smartphones setzen auf eine Triple-Kamera mit 48-MP-Hauptsensor, 8-MP-Zoomkamera und 13-MP-Ultraweitwinkel. Die Pop-up-Selfie-Kamera löst mit 20 Megapixeln auf. Der Akku bietet derweil jeweils eine Kapazität von 4000 mAh und lässt sich mit einem 27-Watt-Netzteil (bzw. 18 Watt beim K20) schnell aufladen. Derweil setzt das K20 Pro auf einen Snapdragon 855 als Prozessor, während sich das K20 mit einem Snapdragon 730 begnügt.

Preise starten bei 258 Euro – in Deutschland wohl deutlich höher

Das Redmi K20 kommt in Rot und Blau ab umgerechnet 258 Euro auf den chinesischen Markt, das Redmi K20 Pro gibt es außerdem als Avengers Edition. Die Preise des Flaggschiffs starten in China bei 325 Euro. Für Gamer bietet Xiaomi ein ansteckbares Gamepad an. In Deutschland dürften die Preise deutlich höher ausfallen, vermutlich im Bereich des Xiaomi Mi 9, das ab 450 Euro erhältlich ist.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Xiaomi

close
Bitte Suchbegriff eingeben