menu

Yongnuo stellt spiegellose 4K-Kamera mit Android für 500 Dollar vor

Der chinesische Hersteller Yongnuo hatte bereits im letzten Jahr eine spiegellose Kamera angekündigt, die mit Googles Betriebssystem Android laufen wird. Jetzt verkündete das Unternehmen den offiziellen Launch und den Preis des innovativen Geräts.

Yongnuo war bislang für günstige Klone von DSLR-Linsen für die Canon EF bekannt. Mit ihrer neuen spiegellosen 4K-Kamera stellen die Chinesen nun unter Beweis, dass sie auch innovative Geräte hervorbringen können. Das Besondere an der Kamera namens YN450 ist, dass sie Android als Betriebssystem verwendet. Zusätzlich zu den technischen Daten, die größtenteils schon bekannt waren, kündigte das Unternehmen nun an, dass die Kamera in diesem April für rund 500 Dollar in China auf den Markt kommt, berichtet Fstoppers.

Aufnahmen lassen sich in Sekundenschnelle teilen – auch mobil

Ein komfortables Feature der YN450 ist die Möglichkeit, Fotos und Videos sofort zu teilen oder in den sozialen Medien hochzuladen. Die Kamera unterstützt Wi-Fi und besitzt außerdem einen 4G-SIM-Kartenslot. So lassen sich auch unterwegs Bilder auf Facebook, Instagram und Co veröffentlichen. Die Fotobearbeitung mit Apps ist dank Android ebenfalls direkt möglich.

Wenig Speicher und eine womöglich veraltete Android-Version

Eine mögliche Schwäche ist der kleine Speicher. 32 GB interner Speicher, der sich über eine SD-Karte maximal auf 64 GB verdoppeln lässt, ist für eine Kamera nicht viel.

Zudem könnte es sein, dass die Kamera mit einer veralteten Android-Version auf den Markt kommt. Bisher war die Rede von Android 7.1. Ob bis zum Verkaufsstart im April eine aktuellere Version des Betriebssystem aufgespielt wird, ist noch unklar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Kompaktkameras

close
Bitte Suchbegriff eingeben