News

YouTube-App für iOS bekommt Live-Streaming-Funktion

Live-Streaming kommt bald für iOS.
Live-Streaming kommt bald für iOS. (©CC: Flickr/Rego Korosi 2015)

Die YouTube-App für iOS bekommt bald eine Live-Streaming-Funktion. Man wird direkt mit der App Live-Aufnahmen machen und streamen können. YouTube-Streaming gibt es schon seit 2013, aber Apples iOS ging bislang leer aus. Nun erhalten auch iPhone-Nutzer das Feature.

YouTube hat auf der VidCon-Konferenz 2016 die Streaming-Funktion für iOS angekündigt. Man kann mit dem Feature Videos mit der iPhone-Kamera aufzeichnen und sie online anderen Nutzern in Echtzeit zugänglich machen. Ob Geburtstagsfeier oder Urlaubsgrüße, mit der YouTube-App kann man andere an besonderen Ereignissen teilhaben lassen.

"Das Live-Streaming wird direkt in die YouTube-App für Mobilgeräte eingebaut", so YouTube. "Du musst nichts anderes öffnen, drücke einfach auf den großen Aufnahmeknopf rechts in der Ecke, wähle ein Foto als Vorschaubild aus und mache ein neues Foto dafür und Du kannst Dein Video live mit Deinen Fans teilen oder in Echtzeit chatten."

Große Ereignisse für alle zum Miterleben

Live-Streaming mit YouTube begann seine Karriere mit der Übertragung der königlichen Hochzeit von Prinz William und Catherine Middleton im Jahr 2011 für die Desktop-Anwendung von YouTube im Browser. Zur Testphase gehörte auch Felix Baumgartners Sprung aus dem All.  Live Streaming wurde dann auf Konten mit zumindest 1000 Abonnenten ausgeweitet. Nach einem Test mit ausgewählten YouTube-Streamern wie Platica Polinesia und Alex Wasabi wird nun das Streaming mit der iOS-App bald allen Nutzern zur Verfügung stehen.

YouTube hat inzwischen eine starke Konkurrenz durch Facebook und Snapchat erhalten. Während YouTube eine Milliarde Nutzer täglich aufweisen kann, zieht Facebook acht Milliarden an – und Snapchat ganze zehn Milliarden. Allerdings zählen die beiden Plattformen ihre Nutzer anders. Mit einem Aufruf von einer Länge von drei Sekunden gilt man bereits als Nutzer des Facebook-Streamings. YouTube dagegen betont laut USA Today, dass die Länge des Videokonsums bei der eigenen Anwendung jährlich um 50 Prozent gestiegen sei.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben