News

YouTube-App fürs iPhone saugt am Akku & sorgt für Überhitzung

Die YouTube-App sorgt derzeit für Probleme auf dem iPhone.
Die YouTube-App sorgt derzeit für Probleme auf dem iPhone. (©TURN ON 2017)

Auf iPhones mit iOS 11.1.1 soll die YouTube-App den Akku besonders schnell leersaugen – und das offenbar auch, wenn YouTube nur im Hintergrund aktiv ist. Zudem soll sich das iPhone während der Videowiedergabe sehr schnell überhitzen. YouTube will die Probleme mit einem Software-Fix beheben.

Derzeit soll die YouTube-App auf dem iPhone die Akkulaufzeit erheblich reduzieren und das Smartphone zudem sehr schnell überhitzen lassen, meldet MacRumors. In den sozialen Netzwerken und auch im Forum von MacRumors beklagen sich Nutzer über die Probleme, die vor allem unter iOS 11.1.1 auftreten sollen. Dabei soll YouTube die iPhone-Batterie äußerst stark belasten, selbst wenn die Anwendung nur im Hintergrund aktiv ist.

YouTube verspricht Fix für Akku-Probleme

Ebenfalls soll die App der Google-Tochter das iPhone schnell überhitzen lassen. Das Apple-Smartphone werde deutlich heißer als beim normalen Video schauen. Ein Zusammenhang beider Probleme dürfte wahrscheinlich sein, ist aber nicht erwiesen – zumal beide Mängel auch unabhängig voneinander zu beobachten seien. In einem Statement auf Twitter versicherte YouTube, dass man bereits aktiv an einer Lösung des Bugs arbeite. Ein konkretes Zeitfenster für einen Release nannte die Videoplattform jedoch nicht.

Wer in der Zwischenzeit über die geschilderten Symptome auf dem iPhone klagt, kann sich YouTube-Videos alternativ auch im Webbrowser anschauen. Wer nicht auf die YouTube-App verzichten möchte, sollte zumindest die Hintergrundaktualisierung in den Einstellungen vorübergehend ausschalten.

Neueste Artikel zum Thema 'iOS 11'

close
Bitte Suchbegriff eingeben