News

YouTube bekommt jede Menge neue Features

YouTube-Chefin Susan Wojcicki kündigte einige Neuerungen für die Videoplattform an.
YouTube-Chefin Susan Wojcicki kündigte einige Neuerungen für die Videoplattform an. (©TURN ON 2017)

Rund 1,5 Milliarden eingeloggte Nutzer zählt YouTube bereits pro Monat – und mit einer Reihe neuer Features könnte die Zahl noch weiter wachsen. Im Rahmen der VidCon 2017 versprach Chefin Susan Wojcicki am Donnerstag, dass einige neue Funktionen für die Videoplattform bereits kurz vor dem Rollout stünden.

Für den Durchschnittsnutzer, der mehr als eine Stunde am Tag YouTube-Videos auf seinem Smartphone oder Tablet guckt, will die Plattform das Videoerlebnis weiter verbessern. Das kündigte YouTube-Chefin Susan Wojcicki auf der VidCon 2017 in Kalifornien an, berichtet 9to5Google. So sollen die Mobile-Apps für Android und iOS nach einem Update in der Lage sein, sich besser auf unterschiedliche Aufnahmeformate einzustellen. Der Video-Player wird sich dann automatisch an quadratische, vertikale oder horizontale Videos anpassen.

YouTube weitet Sharing-Funktion & YouTube TV aus

Darüber hinaus wird das bereits vor Kurzem eingeführte Sharing-Feature, das bislang nur einer begrenzten Anzahl von Testern in Kanada zur Verfügung stand, breiter ausgerollt. In Kürze sollen auch Nutzer in Lateinamerika und den USA die Möglichkeit haben, Videos mit ihren Freunden zu teilen. Verläuft auch dieser Test erfolgreich, dürfte das Feature schon bald seinen Weg nach Europa finden. Zunächst US-exklusiv bleibt YouTube TV: Der Streaming-Dienst steht jetzt allerdings in weiteren Staaten zur Verfügung. Er bietet Zugriff auf die größten Kabelsender, darunter ABC, CBS, NBC Fox, ESPN und mehr.

Virtual Reality für alle?

Für die Zukunft arbeitet YouTube an einem neuen Format für Virtual-Reality-Inhalte: VR 180 entsteht in Zusammenarbeit mit Herstellern wie LG und Lenovo und soll die Hardware-Anforderungen an VR-Erlebnisse deutlich reduzieren, indem es nur 180- statt der gewöhnlichen 360-Grad-Ansichten bietet.

Zu einem Zeitplan für den Rollout der neuen Features äußerte sich Wojcicki noch nicht. Zudem ist bisher unklar, wann oder ob die neuen Funktionen auch für Desktop-Nutzer zur Verfügung gestellt werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben