News

YouTuber beweist: Du kannst Dir Dein iPhone auch selber bauen

Do it yourself: Ein funktionierendes  iPhone selber bauen? Ein ehemaliger Softwareingenieur hat genau das gemacht – mit Erfolg. In einem YouTube-Video erklärt Scotty Allen jetzt, wie es zu der Homemade-Variante kam.

Am Anfang vieler Geschichten steht eine Reise, so auch beim früheren Software-Ingenieur Scotty Allen und seinem iPhone zum Selberbauen. Um die benötigten Teile zusammenzutragen, machte er sich sogar bis nach China auf – und ließ nebenbei die Kamera für sein YouTube-Video laufen. Neun Monate später hält er das Ergebnis seiner Bemühungen in den Händen.

Kleines Einmaleins des iPhone-Baus

Die schlechte Nachricht vorweg – günstig war das Experiment ein iPhone selber zu bauen nicht. Wie der moderne Daniel Düsentrieb auf der Online-Plattform Reddit verriet, kostet ihn die Umsetzung "weit über 1000 Dollar". Die komplette Summe setzt sich unter anderem aus Extrateilen oder Komponenten, die kaputtgingen, zusammen. Seiner Meinung nach wanderten letztendlich aber "nur" Teile im Wert von 300 Dollar in das DIY-iPhone. Das zusammengewürfelte Zubehör für das Gerät aus eigener Herstellung besorgte sich Scott Allen im chinesischen Shenzhen – einer Stadt, die für ihre Elektronikmärkte von Huaqiangbei berühmt ist.

Mit allem Nötigen ausgestattet, baute der Softwareingenieur ein iPhone 6s mit 16 GB internem Speicher – komplett mit einem funktionalen Touch ID-Homebutton. Eine reife Leistung – aber viele Zuschauer seines YouTube-Videos dürften sich nun fragen, warum sich Scotty Allen bei seinem Projekt ausgerechnet für ein iPhone 6s entschieden hat? Die Antwort: Als er die Aufgabe in Angriff nahm, waren Teile des iPhone 7 nur schwer zu beschaffen.

Mehr Informationen über das Abenteuer, ein iPhone selber zu bauen, verrät Allen in seinem Blog Strange Parts.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone 6s'

close
Bitte Suchbegriff eingeben