News

Junge hackt Instagram, bekommt 10.000 Dollar von Facebook

Ein Zehnjähriger entdeckte eine Sicherheitslücke bei Instagram – und wurde belohnt.
Ein Zehnjähriger entdeckte eine Sicherheitslücke bei Instagram – und wurde belohnt. (©picture alliance / ZB 2015)

Er ist zu jung für einen Facebook-Account – erhielt vom Firmengründer aber eine saftige Belohnung. Der zehnjährige Jani hackte Instagram, machte den Mutterkonzern auf die entsprechende Sicherheitslücke aufmerksam und bekam von Facebook im Rahmen des Bug-Belohnungsprogramms eine Prämie in Höhe von 10.000 US-Dollar ausgezahlt.

Der zehnjährige Finne Jani (sein voller Name soll ungenannt bleiben) ist ein IT-Wunderkind. Mithilfe von YouTube-Videos brachte er sich selbst das Hacken bei – und feierte damit Anfang des Jahres den ersten großen Erfolg. Der Junge aus Helsinki entdeckte eine Sicherheitslücke bei Instagram, die es ihm ermöglichte, die Posts anderer Nutzer zu löschen. "Ich hätte jeden löschen können, sogar Justin Bieber", zitiert Forbes einen finnischen Zeitungsbericht über Jani.

Junger Hacker konnte beliebige Instagram-Posts löschen

Das hat der junge Hacker allerdings nicht gemacht. Stattdessen hat er seine Entdeckung an Facebook weitergegeben. Nachweisen konnte er die Sicherheitslücke, indem er einen Beitrag auf einer von Instagram eingerichteten Testseite löschte. Ende Februar wurde diese Lücke dann bereits wieder geschlossen – Jani sei Dank. Das Problem wurde in diesem Fall wohl von einer privaten Programmierschnittstelle ausgelöst, die nicht ordnungsgemäß prüfte, ob die Person, die eine Beitrag löscht, mit der Person, die den Beitrag erstellt hat, übereinstimmt.

Facebook belohnt Entdecker von Sicherheitslücken

Wer so ehrlich ist wie Jani und entdeckte Bugs an Facebook meldet, kann auf eine Belohnung hoffen. Eigens dafür hat das soziale Netzwerk nämlich ein Prämienprogramm ins Leben gerufen. Allein im Jahr 2015 bekamen 210 Personen, die 526 Bugs einreichten, insgesamt 936.000 US-Dollar ausgezahlt. Seit dem Start des Programms vergab Facebook bereits Belohnungen in Höhe von 4,3 Millionen Dollar an mehr als 800 Menschen weltweit. Jani ist allerdings mit seinen zehn Jahren der Jüngste. Für Fußball und für ein neues Fahrrad wolle er sein Geld ausgeben, sagte der Junge finnischen Medien.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben