News

Zeiss stellt innovative Vollformat-Kompaktkamera ZX1 vor

Die neue Vollformat-Kompaktkamera Zeiss ZX1 bietet eine integrierte 512-GB-SSD sowie Adobe Lightroom direkt in der Kamera. Die ungewöhnlich minimalistische Vollformat-Kamera hat außerdem ein fest montiertes 35-mm-Zeiss-Objektiv.

Den 37,4-Megapixel-Sensor für die neue Vollformat-Kompaktkamera ZX1 hat Zeiss selbst entwickelt. Das schreibt der Hersteller auf seiner Website. Das gilt auch für das Zeiss-Distagon-Objektiv mit einer Brennweite von 35 Millimetern. Der Sensor bietet eine ISO-Empfindlichkeit von 80-51.200 und das Objektiv hat einen Blendenwert von f/2-22. Die meisten Einstellungen werden über das 4,34 Zoll große Touchdisplay mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln vorgenommen.

Mit Adobe Photoshop Lightroom in der Kamera

Das Display lässt sich auch für die Bildbearbeitung mit dem integrierten Adobe Photoshop Lightroom CC einsetzen. Oben auf der Kamera stehen zwei mechanische Rädchen bereit, die für die Einstellung von Blende, Belichtungszeit und Lichtempfindlichkeit dienen. Das Motiv lässt sich auch mit einem 0,7 Zoll großen OLED-Sucher mit Full-HD-Auflösung einfangen. Die Zeiss ZX1 kann Full-HD-Videos mit bis zu 60 FPS und 4K-Videos mit bis zu 30 FPS aufzeichnen.

Integrierte 512-GB-SSD

Auf der eingebauten SSD-Festplatte, die 512 GB groß ist, kommen Bilder im RAW- und im JPEG-Format unter. Dafür gibt es keinen SD-Karteneingang. Via USB-C-Anschluss lassen sich die Bilder auf einen Computer übertragen, außerdem können Mikrofon, Kopfhörer und HDMI-Kabel am USB-C-Eingang verbunden werden. Für die Datenübertragung stehen außerdem NFC, Bluetooth 4.1 LE und ac-WLAN bereit. Der wechselbare Akku der Kamera hat eine Kapazität von 3190 mAh.

Die Zeiss ZX1 soll im Frühjahr 2019 auf den Markt kommen, zum Preis schweigt sich Zeiss noch aus.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben